Neue Sinngrundwanderkarte ist ab sofort erhältlich

nach langem Warten ist es endlichn soweit: die Neuauflage der Wanderkarte “Sinngrund” aus dem Main-Echo-Verlag ist nun erhältlich! Bürgermeister, Wanderwegemarkierende, Tourismusvertreterinnen und Naturparkmitarbieter trafen sich Mitte Juni an der Richteichen-Hütte in Burgsinn zur Vorstellung der neuen Wanderkarte.

„Niemand ahnt, wie viel Arbeit in diesem Stück Papier steckt“, erklärte hierbei Julian Bruhn. Er ist stellvertretender Geschäftsführer des Naturparks Spessart e.V. und Projektleiter für die Konzeption der neuen Karte.

Bereits 2014 wurde eine Überarbeitung des Wanderplans mit neuen Routen von Naturpark und Kommunen im Sinngrund beschlossen. Grund: Der Wanderverein Rhönklub zog sich spontan aus diesem Gebiet zurück. Bruhn: „Der Rhönklub konzentriert sich seit dieser Zeit wieder auf sein Kerngebiet in der Rhön und konnte seine Wanderwege im östlichen Randbereich des Spessarts nicht mehr unterhalten.” Der Naturpark Spessart Verein nahm die Neuplanung daraufhin in die Hand. Die entstandenen Lücken im Wegesystem wurden geschlossen und mit neuen Wanderwegemarkierungen versehen; so zum Beispiel die Verbindung von Burgsinn nach Gräfendorf. Außerdem gibt es nun auch wieder Rundwege in Aura und Mittelsinn. Zusätzlich wurden viele Routen in Fellen, Obersinn und Rieneck optimiert.  Die Konzepterstellung sei dabei sehr aufwendig, denn es geht nicht nur um das Erreichen eines Wanderzieles, sondern vielmehr darum, die schönste Strecke auszuwählen. Fernab der Straßen auf naturbelassenem Untergrund, Fernblicke und einzigartige Ziele gehören zu den Kriterien eines guten Wanderweges.

IMG 20220610 112546 620x465 Neue Sinngrundwanderkarte ist ab sofort erhältlich

Bürgermeister, Wanderwegemarkierende, Tourismusvertreterinnen und Naturparkler trafen sich am vergangenen Freitag, den 10.6. an der Richteichen-Hütte in Burgsinn zur Präsentation der neuen Wanderkarte für den Sinngrund. (Foto Jennifer Weidle)

Bei der Wegeführung müssen weitere Belange berücksichtigt werden: Anliegenden Grundstücksbesitzerinnen und -besitzer, Naturschutzbehörden, Jagdpächterinnen und -pächter haben ein Mitspracherecht. Auch eine einfache Pflege der Wanderwege ohne große Eingriffe in die Natur sei wichtig.

Einen herzlichen Dank sprach Bruhn vor allem den Wanderwegemarkierenden vom Spessartbund aus. Die Ehrenamtlichen liefen die Wege mehrfach aus beiden Richtungen ab und passten bereits einen Großteil der Beschilderungen an die neue Karte an.

Die neue Karte aus dem Medienhaus Main-Echo hat den gängigen Maßstab von 1:25000 und zeigt Wanderrouten zwischen bayerischer Schanz bis Bahnhof Gräfendorf und von Gemünden bis ins Hessische. Die grafische Umsetzung hat das Archäologische Spessart-Projekt durchgeführt. Kaufen kann man die Karte im Online-Shop des Naturparks (www.naturpark-spessart.de) und bei der Verwaltungsgemeinschaft Burgsinn für knapp 11 Euro. Mit einem Teil des Verkaufserlöses wird der Wanderwegeunterhalt unterstützt.

 

DSC 6311 620x411 Neue Sinngrundwanderkarte ist ab sofort erhältlich

Sinngrund Wanderkarte 2022 (Foto Jennifer Weidle)

Als nächsten Schritt werden die rund 20 Wandertafeln im Sinngrund aktualisiert. Der Wunsch aller war, die bestehenden Ressourcen, wie die Edelstahl-Halterungen weiterzuverwenden oder neue Vorrichtungen in der Region fertigen zu lassen. Außerdem soll das Format vereinheitlicht werden, um die Tafeln in einigen Jahren leichter austauschen zu können. Denn, so Julian Bruhn: „Nach der Neuerstellung einer Wanderkarte ist vor der Neuerstellung.“

Der Naturpark Spessart sucht immer Menschen, die ehrenamtlich als Wegemarkierende tätig sein möchten. Wer Lust hat, melde sich per E-Mail (info@naturpark-spessart.de) oder telefonisch unter 09351 603 947.

Ein Beitrag von Naturpark Spessart

Naturpark Spessart

Frankfurter Str. 4
97737 Gemünden am Main

Telefon

  • (+49) 09351 603-947

Faxnummer

  • (+49) 09351 602-491

Email Adresse

Webseite

» Route auf Google Maps anzeigen

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>