Sommersalat mit Pfifferlingen

Bereits im Juni kann man in feuchten Bachtälern auf Buntsandstein Pfifferlinge finden. Wir empfehlen einen leichten Sommersalat mit den leckeren, leicht nach Pfeffer (daher der Name!) riechenden Pilzen an einem schönen Sommerabend im Garten oder beim Waldpicknick!

Salat:

verschiedene grüne Blattsalate, Ruccola und Feldsalat oder selbst gesammelte Wildkräuter und wer mag einige Tomaten klein schneiden und mischen.

Dressing:

3 EL Walnuß- oder Haselnußöl

1 EL Balsamicoessig,

1 EL Senf

1 EL Honig

1 EL warmes Wasser

Pfeffer, Salz

Den Balsamico, den Senf und den Honig mischen, mit einem EL warmem Wasser glattrühren, tropfenweise das Öl zugeben. Mit wenig Pfeffer und Salz würzen. Über den Salat gießen.

Pfifferlinge:

Pro Person ca. 200 g Pfifferlinge putzen, ruhig auch kurz waschen, da die Pilze oft sandig oder erdig sind, mit Küchentuch abtupfen und klein schneiden.

Pro Person eine kleine Zwiebel und eine Schalotte abziehen und würfeln.

In einer Pfanne Butter erhitzen, die Zwiebeln und Schalotten anbraten, die Pilze dazugeben. So lange braten, bis die Flüssigkeit aus den Pilzen verdampft ist, danach noch ca. 5 Minuten, bis die Pilze leicht gebräunt sind. Wenig Pfeffer und Salz dazugeben, nach Geschmack ggf. etwas Schmand unterrühren.

Die warmen Pilze auf den Salat geben und möglichst mit selbstgebackenem Brot servieren und genießen!

Dies ist ein selbstentwickeltes Rezept. Ich wünsche Ihnen guten Appetit!

 

Sibylle Susat

Geschäftsführerin des Naturparks Münden

Ein Beitrag von Naturpark Münden

Naturpark Münden

Mitscherlichstraße 5
34346 Hann. Münden

Telefon

  • (+49) 05541 9096755

Faxnummer

  • (+49) 05541 75-401

Email Adresse

Webseite

» Route auf Google Maps anzeigen

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>