Almauftrieb in Niedergladbach

Großes Fest zum Einläuten der Weidesaison mit Schafen, Ziegen und Gallowayrindern

Die Frühlingslandschaft zeigt sich im Wonnemonat Mai mit frischem Grün und reichem Blütenschmuck in ihrem schönsten Gewand. Wie jedes Jahr ist das der perfekte Zeitpunkt, um in Niedergladbach alles für den Auftrieb der Weidetiere vorzubereiten!
Am Pfingstsonntag, den 20. Mai 2018 laden die Gemeinde Schlangenbad, der Landschaftspflegeverband Rheingau-Taunus e.V. (LPV), regionale Erzeuger und die Niedergladbacher Jung und Alt zur genussvollen Eröffnung der Weidesaison ein. Es wird traditionell zünftig und familienfreundlich auf der „Glaabacher Alm“ gefeiert. Alle, die Natur genießen, heimische Küche schätzen oder einfach einen entspannten Tag in geselliger Runde verbringen möchten, sind herzlich eingeladen!
Den Auftrieb der Schafherde von Brunhilde und Bernhard Sygulla können die Besucher gegen 11:00 Uhr in der Ortsmitte miterleben. Menschen und Tiere wandern gemeinsam auf einem gut ausgebauten Weg einen Kilometer hoch zum Festplatz.
Eine authentische regionale Küche verspricht besondere Gaumenfreuden. Zum Anstoßen wird neben gesunden Säften auch Äbbelwoi von heimischen Streuobstwiesen ausgeschenkt oder als weitere besondere Spezialität „Lucky Lueck-Bier“ aus Niedergladbach gezapft. Kinder können sich beim Tollen auf Strohballen austoben oder Geschick und Mut beim Baumklettern mit professioneller Seiltechnik erproben. Oder wie wäre es mit einem Ausflug auf dem Pony oder mit der Pferdekutsche durch die bezaubernde Frühlingslandschaft?
Dabei spielt die umgebende Weidelandschaft eigentlich die Hauptrolle. Sie konnte nur dank engagierter Tierhalter im Zusammenwirken mit Landschaftspflegeverband, Gemeinde Schlangenbad und örtlicher Unterstützung entwickelt werden. Seltene Pflanzen wie das lila blühende Knabenkraut, artenreiche Wiesen und herrliche Aussichten für Erholungssuchende sind der Lohn des Engagements. Gallowayrinder, Schafe und Ziegen leisten hervorragende Arbeit und beleben das Landschaftsbild. Die beim Almauftrieb zu verkostenden Bratwürste sind ebenso wie die Streuobstprodukte in der heimischen Landschaft „gewachsen“ und gelangen auf kurzem Weg vom Produzenten zum Verbraucher. Mit dem Kauf dieser regionalen Produkte wird also die Pflege einer artenreichen Kulturlandschaft ermöglicht. Wer möchte, kann sich bei einer Führung zu den Beweidungsprojekten weiter informieren oder an einer Kräuterführung teilnehmen. Ergänzendes naturkundliches Wissen bieten der Infowagen „Wald und Wild“ und der Imkerverein an.
Ein besonderer Hingucker ist das Scheren der Schafe, die zu Beginn der warmen Saison Wolle lassen müssen und sich dankbar von Bernhard Sygulla einen sportlichen Sommerschnitt verpassen lassen. Da wollen die Gallowayrinder natürlich nicht hinten anstehen und stehen Schlange, um vom Kuh-Friseur Arno Molter mit Föhn und Schere ihre natürliche Schönheit besonders herausarbeiten zu lassen.
Das entspannte Treiben inmitten der Natur wird begleitet von sanften Alphornklängen und der schmissigen Musik der Blaskapelle Gladbachtal, während die Tanzgruppen Young Genration und Music Sensation ihr besonderes Rhythmusgefühl unter Beweis stellen.
Auch in diesem Jahr gilt: Die ersten Trachtenträger, die sich am Stand der Kreativwerkstatt Mernberger präsentieren, können in den Genuss eines Gratis-Eintrittes für das Thermal-Freibad in Schlangenbad kommen!
Weitere Informationen erhalten Sie beim LPV, Frau Kraft, Tel: 06124-510306 oder auf der Internetseite www.lpv-rtk.de

Ein Beitrag von Naturpark Rhein-Taunus

Naturpark Rhein-Taunus

Veitenmühlweg 5
65510 Idstein

Telefon

  • (+49) 06126 4379

Faxnummer

  • (+49) 06126 955955

Email Adresse

Webseite

» Route auf Google Maps anzeigen

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>