Die 5bG auf der Suche nach biologischer Vielfalt im Naturpark

Für die 5bG der Limesschule in Idstein war das Thema des Wandertages in der Einführungswoche die biologische Vielfalt. Ziel der Schulwanderung war es, den Kindern die biologische Vielfalt mit ihren Sinnen erfahrbar zu machen. Außerdem sollte das gegenseitige Kennenlernen und die Gemeinschaft gefördert werden und der Spaß nicht zu kurz kommen.

Den Kindern sollte vermittelt werden, dass es biologische Vielfalt auf drei Ebenen gibt und warum es wichtig ist, sich dafür einzusetzen, diese Vielfalt zu bewahren: die Vielfalt der Arten, die der Lebensräume und die Vielfalt innerhalb einer Art.

Die Vielfalt an Arten konnten die Kinder zu Beginn der Wanderung in einer Wildblumenwiese bestaunen. Auf Klebepappen pressten die Schüler*innen möglichst viele verschiedene Blüten, oft wunderschön arrangiert.

Eine Vielfalt an Lebensräumen lernten die Kinder im Laufe der Wanderung kennen: Diese Vielfalt sollten sie ebenfalls auf der Klebepappe in Form einer Collage künstlerisch festhalten. Unser Weg führte uns an landwirtschaftlich genutzten Flächen und Wiesen vorbei bis zum Wald.

In einer Feuchtwiese galt es nun, der Vielfalt innerhalb einer Art auf die Spur zu kommen. Die Kinder suchten möglichst unterschiedlich aussehende Löwenzahnblätter. Ebenfalls aufgeklebt, wurde die Vielfalt an Formen bestaunt. Im Unterricht wird hierzu die biologische Bedeutung in den kommenden Wochen herausgearbeitet.

Am Wald angelangt galt es, verschiedene Waldfrüchte, die vorgegeben waren, selbst zu finden und auf einer Decke möglichst kreativ auszulegen. Bei diesem Spiel fertigte jede Gruppe ihr eigenes wunderschönes kleines Kunstwerk an.

Zwischendurch stärkten sich die Schüler und Schülerinnen mit ihrem mitgebrachten Picknick. Dies konnten wir sogar in der Grillhütte am Badweiher einnehmen, die der Naturpark Rhein-Taunus der 5bG an diesem Vormittag freundlicherweise unentgeltlich zur Verfügung stellte. Der Schlüssel wurde sogar von einer Mitarbeiterin des Naturparks persönlich zur gewünschten Zeit vorbeigebracht.

Für Spannung sorgte das Spiel “Wie viele Arten passen in eine Streichholzschachtel”? Dazu bekam jeder Schüler eine leere Streichholzschachtel ausgehändigt, die er mit möglichst vielen verschiedenen Pflanzen befüllte. Jede Art durfte nur einmal vertreten sein. Die Gewinnergruppe hatte über 50 verschiedene Arten in die Schachtel gepackt!

Am Ende des Wandertages waren sich alle Schüler einig, dass der Ausflug viel Spaß gemacht hatte.

 

Ein Beitrag von Naturpark Rhein-Taunus

Naturpark Rhein-Taunus

Veitenmühlweg 5
65510 Idstein

Telefon

  • (+49) 06126 4379

Faxnummer

  • (+49) 06126 955955

Email Adresse

Webseite

» Route auf Google Maps anzeigen

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>