Sonntag, 18.07.2021: #grenzenerforschen – Das Rheingauer Gebück

Geführtes Erlebnis in der Natur für Eltern mit heranwachsenden Kindern

Die zertifizierte Naturparkführerin Andrea Wschiansky verbindet bei ihren Führungen entlang des Rheingauer Gebücks Naturerfahrungen mit den Interessen junger Menschen.

Mit dem Titel #grenzenerforschen – das Rheingauer Gebück werden sowohl Jugendliche als auch Erwachsene angesprochen: „Mein persönliches Anliegen ist es, Erwachsenen aufzuzeigen, dass die heranwachsende Generation sehr wohl an der Natur und ihrem Umfeld interessiert ist.“

Die Führung findet am Sonntag, den 18. Juli, um 10 Uhr statt. Treffpunkt ist der Wanderparkplatz „Förster Bitter Eiche“ am Ortseingang Hausen v. d. H. an der Sitzgruppe des Naturparks. „Gemeinsam werden wir Grenzen erforschen – gebaute, natürliche und auch zwischenmenschliche“, verrät Wschiansky vorab. Das Rheingauer Gebück rund um die Mapper Schanze im Naturpark Rhein-Taunus ist ein klassisches Beispiel für vom Menschen gebaute Grenzen. Es verbindet durch seinen Aufbau mit lebenden Bäumen Natur mit gebauten Lebensräumen.

Als Mutter zweier Kinder weiß Wschiansky, dass Kinder gerne in der Natur sind: „Es gibt immer etwas zu entdecken.“ Dabei sein und die Erlebnisse mit Fotos und Selfies verewigen. Unter dem Hashtag #grenzenerforschen können verschiedene Naturerfahrungen auf den sozialen Netzwerken ausgetauscht und geteilt werden. Wer Interesse hat, kann schon vorab Inspirationen unter dem genannten Hashtag auf Instagram finden.

Die reine Gehzeit beträgt etwa zwei Stunden. Die übrige Zeit nutzt Wschiansky für kreative Aktivitäten und fachliche Erläuterungen. Nach der Hälfte des Weges steht eine gemeinsame Pause an.

Die Ausflüge richten sich vor allem an Elternteile mit heranwachsenden Kindern. Aber auch jeder Interessierte ist willkommen. Bitte ausreichend Essen und Trinken mitbringen sowie dem Wetter angepasste Kleidung und festes Schuhwerk tragen. Es wird pro Teilnehmerpaar ein Handy mit Kamerafunktion oder ein Fotoapparat mit Display benötigt.

Weitere Informationen sind im Veranstaltungskalender auf www.naturpark-rhein-taunus.de oder auf Instagram @naturpur.rhein.taunus zu finden. Die Anmeldung erfolgt direkt bei der Naturparkführerin Andrea Wschiansky per E-Mail unter npf-wschiansky@naturpark-rhein-taunus.de.

Es gelten die aktuellen Sicherheits- und Hygienebestimmungen sowie die Allgemeinen Hinweise und Teilnahmebedingungen zu unseren Veranstaltungen.

Ein Beitrag von Naturpark Rhein-Taunus

Naturpark Rhein-Taunus

Veitenmühlweg 5
65510 Idstein

Telefon

  • (+49) 06126 4379

Faxnummer

  • (+49) 06126 955955

Email Adresse

Webseite

» Route auf Google Maps anzeigen

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>