EU-Förderprogramm LEADER: Altes Gutshaus in Roitzsch wird saniert

3209 EU Förderprogramm LEADER: Altes Gutshaus in Roitzsch wird saniert

(C) Naturpark Dübener Heide

Ein wenig versteckt im rund 450 Einwohner zählenden Heide-Dorf Roitzsch bei Torgau liegt das ehemalige Gutshaus. Die ortsansässige Familie Prätzsch (Foto) hat es erworben und will es zu einem Mehrgenerationenhaus umnutzen.

Zunächst ist vorgesehen, den aus dem Jahr 1848 stammenden Gebäudeteil mit Hilfe des EU-Förderprogramms LEADER zu sanieren. Harald Prätzsch, das Familienoberhaupt, hat dabei ganz konkrete Vorstellungen. „Wir wollen sechs barrierefreie Wohneinheiten schaffen und damit letztlich auch die historische Bausubstanz erhalten“, erzählt der Roitzscher, der in dem Dorf geboren wurde und seither dort lebt. Sein Opa war einst Hofmeister auf dem Gut. Das Haus und Umfeld sind dem Roitzscher bestens bekannt. Deshalb liegt ihm die Sanierung auch sehr am Herzen.
Das Gebäude beherbergte bis zum Jahr 2003 den kommunalen Kindergarten und steht seit dessen Schließung im Jahr 2004 leer. Die modernen Wohnungen will die Familie, zu der auch Sohn Thomas mit Frau und Kindern gehört, dann an Familien und Senioren vermieten. Außerdem entstehen Räume für eine Physio- beziehungsweise Ergotherapiepraxis, was wiederum zur Sicherung von Arbeitsplätzen beiträgt. Geplant ist  außerdem, dass der örtliche Jugendklub sein Domizil im Kellerraum behält. Und Ehefrau Marlies freut sich schon auf den großen Dorfgemeinschaftsraum für die Vereine und Bürger. „So etwas fehlt bei uns im Ort. Die Leute wünschen sich einen größeren Raum für ihre privaten Feierlichkeiten und Treffen“, erzählt sie. Der soll nunmehr im Zuge der Sanierung eingerichtet werden und für mehr Lebensqualität der Bewohner sorgen.

Familie Prätzsch investiert inkl. der Fördermittel einen mittleren sechsstelligen Betrag und will im nächsten Jahr das Mehrgenerationenhaus neu eröffnen.

Sie interessieren sich für eine Förderung? Mit Fragen dazu kann man sich an das Regionalmanagement Dübener Heide wenden. Dieses berät kostenlos und begleitet durch das Antragsverfahren. Kontakt: Monika Weber (Tel.: 0171-7488594); Anne-Marie Hiller (Tel.: 0151-55851736); Josef Bühler (Tel.: 0175-5803150).

LEADER kommt aus dem Französischen und heißt übersetzt: Verbindung zwischen Aktionen zur Entwicklung der ländlichen Wirtschaft. Es ist ein Förderprogramm der Europäischen Union, mit dem seit 1991 modellhaft innovative Aktionen im ländlichen Raum gefördert werden. Lokale Aktionsgruppen wie in der Dübener Heide erarbeiten vor Ort Entwicklungskonzepte. Ziel ist es, die ländlichen Regionen in Europa auf dem Weg zu einer eigenständigen Entwicklung zu unterstützen.

 

Ein Beitrag von Naturpark Dübener Heide

Naturpark Dübener Heide (Naturparkhaus)

Neuhofstraße 3a
04849 Bad Düben

Telefon

  • 034243 72 993

Faxnummer

  • 034243 34 2009

Email Adresse

Webseite

Beschreibung

Naturpark – Verein Dübener Heide e.V.

Büro Sachsen-Anhalt
Ortsteil Tornau –
Krinaer Straße 2
06772 Gräfenhainichen

» Route auf Google Maps anzeigen

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>