In der Dübener Heide gibt es wieder Wildkatzen

Logo In der Dübener Heide gibt es wieder WildkatzenJetzt steht es fest: In der Dübener Heide gibt es wieder Wildkatzen. Das teilte das Landratsamt Nordsachsen mit. Am 12. September ist das Umweltamt des Landkreises darüber in Kenntnis gesetzt worden, dass es Anhaltspunkte für einen Wildkatzen-Fund im Landkreis gibt. Bei dem tot aufgefundenen Tier handelt es sich um eine Katze, welche auf der B 183 in der Dübener Heide überfahren wurde (Naturschutzgebiet Presseler Heide-, Wald- und Moorgebiet). Zunächst wurden gut erkennbare äußere Merkmale festgestellt wie die typische Fellzeichnung und der wesentlich buschigere und stumpfer zulaufendem Schwanz im Vergleich zur weithin bekannten Hauskatze. Zur Bestätigung des Verdachtes, dass es sich hier um eine Wildkatze handelt, wurde das tote Tier geborgen und zur morphologischen Untersuchung dem Senckenberg-Museum Dresden übergeben. Das Senckenberg-Museum bestätigte den Fund einer adulten männlichen Wildkatze (Felis silvestris).

Das Umweltamt möchte den wissenschaftlichen Beleg zum Anlass nehmen und über den aktuellen Nachweis der Wildkatze in der Dübener Heide informieren. Die Dübener Heide, einschließlich des Presseler Heidewald- und Moorgebietes, ist durchaus als Lebensraum für Wildkatzen geeignet. Zusammen mit dem Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland, dem Senckenberg-Museum Dresden und dem Sächsischen Landesamt für Umwelt, Landwirtschaft und Geologie bemüht sich das Umweltamt des Landratsamtes vor diesem Hintergrund um die Durchführung eines Wildkatzen-Monitorings in Nordsachsen.

Seit 1992 steht die europäische Wildkatze im Anhang IV der Flora-Fauna-Habitat-(FFH)-Richtlinie in Europa unter strengem und besonderem Schutz. Ihr Aussehen: ähnlich einer braun-grau-gemusterten Hauskatze, aber buschiger Schwanz mit dunklen Ringen und stumpfem, schwarzen Ende; Fellzeichnung nicht kontrastreich, sondern verwaschen; besonders im Winterfell gedrungen und kräftiger als Hauskatze wirkend. Größe: etwa wie Hauskatze. Gewicht: Katzen meist um vier Kilogramm; Kater um fünf Kilogramm.

Ein Beitrag von Naturpark Dübener Heide

Naturpark Dübener Heide (Naturparkhaus)

Neuhofstraße 3a
04849 Bad Düben

Telefon

  • 034243 72 993

Faxnummer

  • 034243 34 2009

Email Adresse

Webseite

Beschreibung

Naturpark – Verein Dübener Heide e.V.

Büro Sachsen-Anhalt
Ortsteil Tornau –
Krinaer Straße 2
06772 Gräfenhainichen

» Route auf Google Maps anzeigen

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>