Wettbewerb “Augenlust und Gaumenfreude“ geht in eine neue Runde

Theresia Stadtler Philipp Elbetal Fotografie neuland  Wettbewerb “Augenlust und Gaumenfreude“ geht in eine neue Runde

Wettbewerbsinitiatorin Theresia Stadtler-Philipp vermarktet regionale Produkte über ihren Onlinemarktplatz “Kramer und Konsorten” (C) Elbetal-Fotografie/neuland+

Der Wettbewerb „Augenlust & Gaumenfreude“ in der Dübener Heide und benachbarten Regionen geht in diesem Jahr in eine neue Runde. Produzierende, Verarbeitende, Köch*innen, Designer*innen und Manufakturen, die in den Landkreisen Anhalt-Bitterfeld, Wittenberg, Nordsachsen und der Stadt Dessau-Roßlau regionale Produkte anbieten oder verarbeiten, können sich daran beteiligen.

„Schon der erste Wettbewerb war ein voller Erfolg und machte deutlich, wie groß die regionale Produktvielfalt in der Region ist“, sagt Theresia Stadtler-Philipp, Wettbewerbsinitiatorin und Geschäftsführerin des Online-Marktplatzes www.kramer-und-konsorten.de in der Dübener Heide, der regionale Produkte vermarktet.

Gesucht werden diesmal erneut marktfähige Produkte aus den Bereichen Lebensmittel, Gesundheit und Kunst. Die Produkte sollten möglichst mit regionalen Rohstoff-Anteilen hergestellt und/oder in der Region produziert werden. Bis 30.11.2021 können sich Produzenten mit einer Produktbeschreibung für den Wettbewerb anmelden (Anmeldeformular unter www.kramer-und-konsorten.de). Ende Januar 2022 werden die Preisträger bekannt gegeben. Die Bewertung erfolgt durch eine unabhängige Jury.

„Der Jury geht es vor allem um die Ausführung und Verarbeitung des Produkts, die Alltags- und Markttauglichkeit, Innovation und Präsentation sowie Geschmack und Material“, sagt Claudia Jakobartl vom Regionalmanagement Dübener Heide, die beim ersten Wettbewerb in der Jury saß.

Alle ausgezeichneten Produkte erhalten ein Preisgeld in Höhe von 250 Euro. Die Jury vergibt Auszeichnungen für die ersten drei Einreichungen mit den besten Bewertungen und Belobigungen für weitere interessante Produkte, die für den Wettbewerb eingereicht werden. Außerdem werden die Prämierten in ihrer Öffentlichkeitsarbeit unterstützt und bekommen im Rahmen einer zweimonatigen Testphase einen Platz auf dem Online-Marktplatz Kramer und Konsorten, der den Wettbewerb Augenlust & Gaumenfreude gemeinsam mit dem Verein Dübener Heide e. V. und der Wirtschaftsförderungsgesellschaft Anhalt-Bitterfeld I Dessau I Wittenberg mbH veranstaltet.

Gewinner des Wettbewerbs 2020 waren Christian Kaiser aus Kemberg OT Wartenburg (Landkreis Wittenberg), der Senföl und Hanföl mit hohem Reinheitsgehalt produziert. Ebenso Christian Freitag aus Authausen (Landkreis Nordsachsen). Er überzeugte mit Wildwürsten von Wildschwein, Hirsch und Reh aus der Dübener Heide, die auch zu 100 Prozent aus Wildfleisch bestehen. Und die dritte Preisträgerin war Yvonne Lüddecke, die die Naturkosmetik-Manufaktur Beauty & Hair in Schlaitz (Landkreis Anhalt-Bitterfeld) betreibt. Sie punktete mit einer selbst kreierten und produzierten Kaffee-Seife.

Ein Beitrag von Naturpark Dübener Heide

Naturpark Dübener Heide (Naturparkhaus)

Neuhofstraße 3a
04849 Bad Düben

Telefon

  • 034243 72 993

Faxnummer

  • 034243 34 2009

Email Adresse

Webseite

Beschreibung

Naturpark – Verein Dübener Heide e.V.

Büro Sachsen-Anhalt
Ortsteil Tornau –
Krinaer Straße 2
06772 Gräfenhainichen

» Route auf Google Maps anzeigen

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>