Gänseblümchenöl

Gänseblümchenöl

Jeder kennt es: das Gänseblümchen (Bellis perennis) oder auch Maßliebchen. Es ist überall zu finden und erfreut mit seinen kleinen weißen Blüten, die tausendfach auf Wiesen und an Wegesrändern stehen.

Das Gänseblümchen kann man zu einem Öl verarbeiten, das man auf kleinere oberflächliche Wunden oder auch bei Pigmentflecken oder blauen Flecken auftragen kann.

Dazu braucht man:

– ein Trägeröl (z.B. Distelöl oder Mandelöl)

– so viele Gänseblümchenblüten wie man sammeln kann

– ein Thermometer

– ein Weckglas mit dichtem Verschluss

– einen Topf mit Wasser

– etwas zum abseihen (Filtertuch, feines Sieb, o.ä.)

 

Man legt die Gänseblümchen in dem Öl ein, so dass alle Pflanzenteile vom Öl bedeckt sind. Dann stellt man das Glas in das Wasserbad und erhitzt das ganze auf ca. 40 °C und lässt die Mischung 1 1/2 bis 2 Stunden ziehen.

Das Glas verschließen und 3 Tage an einem dunklen Ort ruhen lassen, dann das Öl filtern und am besten in einer dunklen Flasche dicht verschlossen lagern. Die Haltbarkeit hängt vom Basisöl und von der Sorgfalt bei der Verarbeitung ab.

Das Öl kann man auch gut als Basis für eine Salbe verwenden. Nach Belieben kann man auch noch ein ätherisches Öl hinzufügen.

7 Kräuterpesto c Sibylle Susat1 300x225 Gänseblümchenöl

Ein Beitrag von Naturpark Münden

Naturpark Münden

Mitscherlichstraße 5
34346 Hann. Münden

Telefon

  • (+49) 05541 9096755

Faxnummer

  • (+49) 05541 75-401

Email Adresse

Webseite

» Route auf Google Maps anzeigen

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>