Eine sechste Klasse der Heinrich-Heine-Realschule Plus ging am 10. April auf Klassenfahrt in den Naturpark Rhein-Westerwald. Sie war die erste von mindestens 50 Schulklassen, die am Projekt teilnehmen.

Dort, wo sich die Donau über mehrere Millionen Jahre tief in das Kalkgestein des Weißjuras eingeschnitten hat, liegt der Naturpark Obere Donau. Hier ragen manche Felsen bis zu 200 Meter hoch in den Himmel und bieten atemberaubende Ausblicke über die Landschaft. Ein umfassendes, markiertes Wegenetz, darunter zahlreiche zertifizierte Fern- und Rundwanderwege, sorgt dafür, dass Besucher diese Landschaft in ihrer Schönheit und ihrem Erholungswert entdecken können, ohne dass die Natur ihre Ruhezonen verliert. Zu den attraktivsten Radtouren im Naturpark zählt sicherlich der Donautal-Radweg von Immendingen bis kurz vor Riedlingen.

Haben Sie Appetit auf eine leckere Donauwelle? Auf einen süßen Schoko-Kuchen oder auf eine erlebnisreiche Wanderung? Oder auf beides? Wir laden Sie ein, entdecken Sie bei uns im Donaubergland die Donauwelle neu.

Kein See, aber auch kein festes Land: Das Moor ist ein einzigartiger, fast exotischer Lebensraum. Es klingt anders, es riecht anders und es sieht vollkommen anders aus als alle übrigen Landschaften Europas. 2006 wurde der deutsch-niederländische Internationale Naturpark Bourtanger Moor – Bargerveen gegründet. Er umfasst mit seinen rund 14.000 Hektaren einen Teil des Bourtanger Moores, das vor seiner Kultivierung Mitte des 19. Jahrhunderts das größte zusammenhängende Hochmoor Mitteleuropas war.

70 Naturparke mit über 900 Erlebnisangeboten haben sich an der Kampagne „Faszination Natur“ beteiligt.

Der ehemalige Bundesligaspieler der Eintracht Frankfurt Karl Heinz „Charly“ Körbel ist seit 2014 Naturpark-Botschafter des Naturparks Taunus.

„Tierspuren im Naturpark“ war das letzte Monatsthema im Fotowettbewerb „Augenblick Natur“ 2016. Mit seinem Motiv „Überflug“ aus dem Naturpark Schwarzwald Mitte/Nord wurde Günther Linderer Monatssieger im Oktober.

Wenn der Winter der Natur eine Pause beschert, werden viele Wildtiere erst recht aktiv. Erfahren Sie mehr über die Balz- und Blattzeit, Brunft und Ranz.

Im Frankenwald gehören forstliche Nutzung, Tourismus und Naturschutz zusammen. Der Bund Deutscher Forstleute würdigte dieses Engagement mit dem Titel „Waldgebiet des Jahres“ 2017.

Im Südosten der Bundesrepublik, zwischen der Donau und den Hochlagen entlang der bayerisch-böhmischen Grenze liegt der Naturpark Bayerischer Wald. Er gehört zu den größten und ältesten Naturparken Deutschlands und ist Teil des größten zusammenhängenden Waldgebietes Mitteleuropas. Sechs Naturparkinfostellen und über 35 Naturerlebnispfade geben vor Ort Auskunft über ökologische Zusammenhänge und ermöglichen über das Erleben mit allen Sinnen einen neuen Zugang zur Natur.

Top