Vom 19.-21. September treffen sich Vertreter*innen aus 50 Naturparken Deutschlands im Naturpark Schwäbisch-Fränkischer Wald.

Die September-/Oktoberausgabe 2019 der Zeitschrift „Natur und Landschaft“ des Bundesamtes für Naturschutzes erscheint als Schwerpunktheft über Naturparke in Deutschland.

Wenn Anfang September auf den Streuobstwiesen die fränkischen Zwetschgen reifen, ist es wieder so weit, das der Plootz, wie der flache, mit Obst belegte Kuchen in Franken genannt wird, in den Ofen geschoben werden kann. Die Zwetschgen, eine Unterart der Pflaumen, sind in ganz Franken eine gefragte süße Frucht. Sie lieben die Wärme des Maintals und reifen in der fränkischen Sonne zu wunderbaren lila Steinfrüchten ran.

Naturparkplanung ist von zentraler Bedeutung für die Arbeit der Naturparke, da hier die Ziele der künftigen Entwicklung im Naturpark abgestimmt werden.

Wenn Sie die Natur lieben, dann sind Sie hier bestens aufgehoben: Im Naturpark Haßberge sind Sie ihr spürbar nahe. Die sanften Mittelgebirgszüge verknüpfen unvergessliche Landschaftsbilder mit lebendiger Natur, Kultur und Geschichte.

Die Strukturen, Leistungen und Perspektiven der 14 Naturparke in Niedersachsen beleuchtet eine aktuell publizierte Studie des VDN.

„Erdgeschichte zum Anfassen“ war das Thema des Monats im Fotowettbewerb „Augenblick Natur“. Ulrike Sobick hat mir Ihrer Aufnahme den 1. Platz erzielt – Herzlichen Glückwunsch!

Der „Grenzgänger“ ist ein 11 Kilometer langer Wanderweg, der Natur und Geschichte verbindet. Herrliche Ausblicke in die wunderbare Naturlandschaft, Informationstafeln, spielerische Elemente für Jung und Alt sowie zahlreiche Rastmöglichkeiten bieten ein unvergessliches Erlebnis.

Der kommende Herbst ist eine gute Zeit, um Vorbereitungen für einen naturnahen Garten zu treffen, in dem sich Menschen, Tiere und Pflanzen wohlfühlen können.

Silke Beck betreibt ihren ZwergRiesen seit rund fünf Jahren, eine Mischung aus gemütlichem Café und kleinem Laden mit allerlei regionalen Produkten in Königsberg.

Top