Bundesumweltministerin a.D. Dr. Barbara Hendricks MdB ist zur „Botschafterin Naturparke Deutschland“ ernannt worden und zwar für das Naturpark-Handlungsfeld „Schutz“.

Ein Weihnachtsbaum aus dem Naturpark Soonwald-Nahe schmückt zur Adventszeit den Deutschen Bundestag.

Die gesamte Bandbreite der Handlungsfelder „Schutz“, „Erholung“, „Bildung“ und „Entwicklung“ wurde den Naturparken in Schleswig-Holstein in einer Fortbildung des VDN erläutert.

Der Naturpark Zittauer Gebirge ist ein landschaftliches Kleinod in Sachsen und liegt im Dreiländereck D/PL/CZ. Er bildet mit dem auf tschechischer Seite angrenzenden Lausitzer Gebirge sowie dem Jeschkenkamm einen gemeinsamen Landschaftsraum. Inmitten urwüchsiger Natur entlang des blauen Bandes der Mandau erstreckt erstreckt sich die 1.000 -jährige Kulturlandschaft mit böhmischen Einschlag und liebenswürdigem Flair.

Damit es im Weihnachtsmonat auch kulinarisch auch einmal einfach zugeht, bieten wir Ihnen im Dezember zweimal Hausmannskost aus dem Naturpark Zittauer Gebirge. In den typischen Rezepten aus der Oberlausitz darf das Sauerkraut nicht fehlen.

Auch im Winter haben die Naturparke ihren ganz besonderen Reiz, insbesondere, wenn sich die malerische Landschaft ganz in weiß zeigt. Die meisten Wanderwege sind auch in den kalten Monaten begehbar und es finden sich Einkehrmöglichkeiten, in denen freundliche Gastgeber*innen Sie mit heißen Getränken und stärkenden Köstlichkeiten begrüßen. Gespurte Loipen oder geführte Schneeschuh-Wanderungen durch unberührtes Gelände

Im August 1795 als Sohn eines böhmischen Handwerkers im Naturpark Zittauer Gebirge in Zittau geboren, galt er seit 1830 als einer der führenden deutschen Opernkomponisten.

Für höchstes Wandervergnügen steht der 107 km lange Oberlausitzer Bergweg und ist das Produkt des Monats im Naturpark Zittauer Gebirge.

Ein 12 Kilometer langer Rundwanderweg führt durch die Felsenwelt zwischen Oybin und Lückendorf im Naturpark Zittauer Gebirge.

Die Jury hat das Foto „Hummel 2“ von Martin Goosmann zum Jahressieger im Fotowettbewerb „Augenblick Natur“ zum Foto des Jahres gewählt. Herzlichen Glückwunsch!