„Gemeinsam! Für den Wald“ lautet das Motto der Deutschen Waldtage, die vom 18. bis 20. September 2020 stattfinden.

Während der Sommer allerorten für Höchsttemperaturen sorgt, brachte eine winterliche Szenerie aus dem Naturpark Saar-Hunsrück Fotograf*in „bäumchen“ den Monatssieg im Fotowettbewerb „Augenblick Natur!“.

Vom 3. September bis 18. Oktober 2020 können sich Schulen und Kitas wieder im Kaufland-Umweltbildungsprojekt „Machen macht Schule“ für die Aktionstage 2021 bewerben.

Der Naturpark Augsburg – Westliche Wälder liegt vor den Toren Augsburgs und ist keine Autostunde von München entfernt. Umgrenzt wird er von den Flüssen wie Wertach und Schmutter im Osten, Mindel im Westen und Donau im Norden. Er liegt im Alpenvorland, im „Mittelschwäbischen Schotterriedel- und Hügelland“. Typisch ist der Wechsel von bewaldeten Höhen und landwirtschaftlich genutzten Bachtälern, in denen die meisten der insgesamt 300 Ortschaften liegen.

„In die Waldatmosphäre eintauchen“ – dies bedeutet das japanische Shinrin Yoku, zu Deutsch „Waldbaden“. Viele Naturparke bieten bereits Kurse an, in denen man beim Waldbaden in die Heilkräfte des Waldes eintauchen kann.

Der südliche Teil des Naturpark Augsburg – Westliche Wälder wird “Die Stauden” genannt und von dort stammt der hundertprozentige regionale Direktsaft, der zum Erhalt der Streuobstwiesen produziert wird.

Wenn man Augsburger necken möchte, nennt man sie gerne „Datschiburger“. Die Verbindung zur kulinarischen Spezialität liegt nahe. Ursprung ist wohl die Zirbelnuss, die das Stadtwappen der Stadt Augsburg ziert und im Aussehen den gleichmäßig geschichteten Zwetschgen auf dem Zwetschgendatschi ähnelt.

„Das Naturbewusstsein in Deutschland wächst“ ist eines der zentralen Ergebnisse der Naturbewusstseinsstudie 2019, die im August von Bundesumweltministerium und Bundesamt für Naturschutz herausgegeben wurde.

Ob im Frühjahr zur Apfelblüte oder im Herbst zum Ernten der Früchte – der Streuobstweg in Langenneufnach ist immer einen Besuch wert und bietet mit seinem Lehrbienenstand viele Informationen zur Symbiose von Streuobst und Bienen.

LandArt ist eine Kunstform die alle Sinne berührt, Phantasie weckt und dabei hilft, die Natur neu und sich selbst als ein Teil davon zu entdecken und wahrzunehmen.