Der 1763 erbaute Hof Lücke ist bekannt als Filmkulisse und als der älteste noch existierende Dreiseithof in der Region Angeln..

Vom 29. März bis 5. April waren die „Umweltaktionstage“ mit dem Thema „Bienen“ zu Gast im Naturpark Saar-Hunsrück. Damit eröffnete der Naturpark die Tour der Umweltaktionstage 2019 in Deutschlands Naturparken.

An über 40 „Naturpark-Entdeckertagen“ konnten Schulen und Kitas in den Wintermonaten 2018/19 in Naturparken auf Entdeckungsreise gehen.

Der Rinderbetrieb Bunde Wischen eG wirtschaftet als Biolandbetrieb, in dem Naturschutz und Landwirtschaft fest miteinander verwoben sind. Jährlich werden etwa 200 Tiere über den eigenen Hofladen, Naturkostläden und ausgewählte Geschäfte des Einzelhandels verkauft, sowie an Gastronomen, die sich der regionalen Küche verschrieben haben.

Manchmal liegt das Glück ganz nahe. Gleich vor Ihrer Haustür lockt die Natur mit ihrer Vielfalt an Farben und Formen. Erleben Sie dieses Glück am 26. Mai beim Naturpark-Wandertag.

Lebensgemeinschaften unterschiedlicher Arten, auch Symbiose genannt, wurden zum Erfolgsprinzip der Natur: Das Zusammenleben sichert das Überleben aller Beteiligten.

Am Westende der Schlei bei Schleswig ist die Zeit der Wikinger auch heute noch erlebbar. Wer den Ringwall am Haddebyer Noor überquert, trifft auf eine Wikinger-Handelssiedlung mit sieben Lehm- und Holzhäusern, Bohlenwegen, einer Mole, einem befestigten Bachlauf und einer Landebrücke. An der Hafenanlage dümpelt ein Wikingerschiff im Wasser, am Ufer liegt ein Einbaum.

Vom großen Weserbogen an der Porta Westfalica über Osnabrück bis zum Hahnenmoor im Artland und von Bielefeld bis zum Wasserdreieck Mittellandkanal/Dortmund-Ems Kanal in Hörstel erstreckt sich der Natur- und Geopark TERRA.vita. Der Name des Natur- und Geoparks lässt sich mit „Lebenslauf der Erde“ übersetzen: 300 Mio. Jahre Erdgeschichte lassen sich hier an einem Tag erleben. TERRA.vita ist einer von nur sechs UNESCO Geoparks in Deutschland!

Das Bad Essener Urmeersalz bildet die Basis für für alle Produkte, die unter dem Label „King of Salt“ produziert und angeboten werden. Bereits zum 2. Mal wurde es zum „Kulinarischen Botschafter Niedersachsens“ gekürt.

Mit dem Abschluss des Naturschutzgroßprojekts „Kellerwald-Region“ ist jetzt eine einzigartige Landschaft und ein Lebensraum für Tiere und Pflanzen von bundesweiter Bedeutung langfristig gesichert.

Top