Im Rahmen des diesjährigen „Petersberger Naturpark-Gesprächs“ stellte der VDN die strategischen Ziele der Naturparke mit Perspektive auf das Jahr 2030 vor.

Wer denkt, dass die Natur im Winter nichts Spannendes zu bieten hat, der wird bei den Naturpark-Entdeckertagen in Deutschlands Naturparken eines Besseren belehrt.

Der neue Handlungsleitfaden beschreibt die Grundlagen, um das Thema Wildnis bei den Naturparkträgern zu verankern und zeigt die vorhandenen Potenziale auf.

Es steht unter Naturschutz, hat im Naturpark Ammergauer Alpen sein größtes Vorkommen innerhalb Deutschlands und ist auch als Moorkönig oder König-Karl-Läusekraut bekannt.

Felsige Dolomit-Gebirgskämme bis zu einer Höhe von über 2000 Metern über dem Meeresspiegel, mystische Bergwälder und Moore, idyllische Almen und Wiesmahdhänge, einer der letzten naturnahen Alpenflüsse und traditionsreiche Orte wie Oberammergau oder Ettal – der Naturpark Ammergauer Alpen ist mit einer schier unendlichen Anzahl an typisch-bayerischen Postkartenmotiven gesegnet.

Das Kochbuch „Ammergauer Alpen – Genuss“ gewährt einen Blick hinter die Kulissen der Bäcker, Metzger, Fischzüchter und Käser im Naturpark, die Rezepte sind experimentell, mal traditionell mit moderner Note oder mal frech-kreativ und das Besondere daran ist, dass überwiegend Zutaten genommen werden, die aus den Ammergauer Alpen kommen. Das Rezept der Ammergauer Käsesuppe ist eines der rund 30 Gerichte aus diesem Buch.

Der Naturpark Ammergauer Alpen ist ein wahres Paradies für alle, die sich nach naturverträglichen Erlebnissen in einer einmaligen Landschaft sehnen. Ein breites Angebot an unterschiedlichen Aktivitäten sorgt im Naturpark zu allen Jahreszeiten für unvergessliche Momente.