Die „Qualitätsoffensive Naturparke“ startet in diesem Jahr mit einem überarbeiteten Kriterienkatalog in ihre vierte Phase.

Unser Rezept des Monats aus dem Naturpark Hüttener Berge hat schon den Sommer im Blick. Fliederbeeren – besser bekannt unter dem Namen Holunder – sind nicht nur schmackhaft, sondern auch sehr gesund.

Die Biofleisch-Erzeugergemeinschaft Hüttner Berge (GbR) ist ein Zusammenschluss von Landwirten und Verbrauchern in der Region rund um Ascheffel im Naturpark Hüttener Berge. Das Wohl der Tiere steht hier an erster Stelle.

Neues digitales Youtube-Format stellt verschiedene Naturparkregionen vor – immer dienstags um 18 Uhr als Live-Video und danach als Aufzeichnung.

Wer kennt ihn nicht? Das für Schleswig-Holstein so typische Landschaftselement: der Knick. Knicks prägen bis heute das Landschaftsbild in vielen Regionen Schleswig-Holsteins und ziehen sich wie ein Netz durch die Landschaft.

Dick aufgeplustert präsentiert sich auf unserem Foto des Monats Deutschlands beliebtester Singvogel: Das Rotkehlchen.

Ein Besuch auf dem Kolonistenhof lohnt sich allemal, es ist für jeden etwas dabei und ganz bestimmt ein Spaß für die ganze Familie!

Der Naturpark Hüttener Berge ist mit einer Fläche von 21.967 ha der kleinste Naturpark Schleswig-Holsteins. Eingerahmt durch den Nord-Ostsee-Kanal, die Sorgwohlder Binnendünen mit dem historischen Ochsenweg, die Schlei und die Ostsee mit der idyllischen Kleinstadt Eckernförde bietet der Naturpark Hüttener Berge ein „El Dorado“ für Naturliebhaber.

Erzeuger, Metzgereien und Gastronomen aus dem Naturpark Spessart haben sich 2011 zu einer Vermarktungsinitiative zusammengeschlossen, um gemeinsam Fleisch- und Wurstwaren aus regionaler Weidehaltung zu vermarkten.