„In die Waldatmosphäre eintauchen“ – dies bedeutet das japanische Shinrin Yoku, zu Deutsch „Waldbaden“. Viele Naturparke bieten bereits Kurse an, in denen man beim Waldbaden in die Heilkräfte des Waldes eintauchen kann.

Auf den sonnenverwöhnten Hängen des Steigerwaldes wachsen blumige Weine mit bukettbetontem Sortencharakter.

Das sanfte, waldreiche Mittelgebirge des Naturparks Steigerwald liegt zwischen Würzburg, Bamberg und Nürnberg und überrascht mit seiner Vielfalt: Uralte Wälder, sonnige Weinberge, historische Städtchen, Flüsse und Teiche, Höhen und Weite. Eine Natur, die anregt zum Haltmachen und Genießen.

Die Bechsteinfledermaus ist ein typischer Bewohner des Naturparks Steigerwald. In den naturbelassenen Laubwäldern fühlt sie sich besonders wohl.

Eine Wanderung auf dem Steigerwald-Panoramaweg verspricht herrliche Aussichtspunkte und Natur pur. Auf 160 km geht es in 9 Etappen von Bad Windsheim nach Bamberg, der Weg ist ausgezeichnet als „Qualitätsweg Wanderbares Deutschland“.