25 Jahre Heideverein: Die Ortsgruppe Bad Düben war die erste in der großen Familie

VereinDuebenerHeide 25 Jahre Heideverein: Die Ortsgruppe Bad Düben war die erste in der großen Familie

(C) Verein Dübener Heide e.V.

Der Verein Dübener Heide e.V. als Träger des Naturparks Dübener Heide ist mit seinen rund 450 Mitgliedern einer der größten Bürgervereine zwischen Elbe und Mulde. Am 31. März 1990 gründete sich der Heideverein. Auf der Mitgliederversammlung am 28. März im “Teichhaus” bei Bad Schmiedeberg werden die Mitglieder an die Anfangsjahre erinnern.

Der Verein war aus den sogenannten Grünen Tischen hervorgegangen. Die kamen Ende 1989 in Bad Düben mit über 65 Teilnehmern zusammen – und das in einer Zeit, als es die DDR noch gab, aber die Umwälzungen in vollem Gange waren. Ihnen gehörten Bürger und Umweltaktivisten an, die sich für die Rettung der Dübener Heide engagierten. Diese war noch anfangs der 1990er-Jahre von den Abrissbaggern der Bitterfelder Braunkohleindustrie bedroht. Am Grünen Tisch saßen auch Vertreter der Kohleindustrie, die erstmals ihre Pläne offenlegten. Danach sollten große Teile der Dübener Heide abgebaggert werden. Das wollten die Grünen Tische verhindern und machten mobil.

Zwei, die mit dabei waren, sind Achim Brinkel und Ralf Behne aus Bad Düben. “Zu sagen, wir hätten die Dübener Heide gerettet, wäre zu hoch gegriffen. Das mit der Braunkohle hatte sich alsbald von selbst erledigt”, sagt Ralf Behne, Wanderfreund und Mitglied der Ortsgruppe Bad Düben. Denn es gab zwar die Widerstandsbewegung, und die habe große Bekanntheit in der Region erlangt, aber die Erweiterungspläne des Tagebaus, der quer durch die Heide aufgemacht werden sollte, hatte das damalige Kombinat von selbst verworfen. Die Tagebaue rund um Bitterfeld und Gräfenhainichen wurden geschlossen. Gegründet wurde aber der Heideverein. Und die erste Ortsgruppe war jene in Bad Düben, der Achim Brinkel noch heute vorsteht. Diese zählt rund 40 Mitglieder. Gründungsjahr: 30.05.1990. Ihre Ansinnen: Heimatpflege, Wandern und Unterhalt der Wanderwege, Geselligkeit, sowohl planmäßig als auch auf Zuruf und bei jedem Wetter! Jahreshöhepunkte: Sternwanderung zum Gesundbrunnen, Teilnahme am Deutschen Wandertag.

Später kamen weitere Ortsgruppen dazu, die ein geselliges Vereinsleben pflegen, wandern, radfahren, Ausflüge machen, sich für die Natur-, Boden- und Kulturdenkmale stark machen oder im Naturschutz engagieren. Überall in den Ortsgruppen wird eines besonders deutlich: die Liebe zur Heimat und Natur. 1992 wurde die Dübener Heide Naturpark – und damit wuchsen die Aufgaben: Ein Pflege- und Entwicklungskonzept wurde auf den Weg gebracht, der Verein wurde Träger der ländlichen Entwicklung, sorgt dafür, dass die Region von EU-Fördergeldern profitiert. Erfreulich: Kinder- und Jugendliche engagieren sich als Junior Ranger, sind als kleine Umweltschützer unterwegs. Und es gibt Patenschulen und ein Patenkindergarten. Ebenso bemerkenswert: Der Verein zählt immer mehr Einzelmitglieder. Aber auch Herausforderungen sind zu meistern. Denn: Der Heideverein könnte junge Heidefreunde gut gebrauchen, die sich ehrenamtlich engagieren. Das wird eine der Hautpaufgaben in den nächsten Jahren sein. Neue Gesichter, die Mitglied werden wollen, sind deshalb jederzeit willkommen – ob in einer Ortsgruppe oder als Einzelmitglied.

Ein Beitrag von Naturpark Dübener Heide

Naturpark Dübener Heide (Naturparkhaus)

Neuhofstraße 3a
04849 Bad Düben

Telefon

  • 034243 72 993

Faxnummer

  • 034243 34 2009

Email Adresse

Webseite

Beschreibung

Naturpark – Verein Dübener Heide e.V.

Büro Sachsen-Anhalt
Ortsteil Tornau –
Krinaer Straße 2
06772 Gräfenhainichen

» Route auf Google Maps anzeigen

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>