Reminder: Workshops zum Thema Herdenschutz am 4. und 5. Juni in der Dübener Heide

Herdenschutz Foto Janine Meißner 500 300 620x372 Reminder: Workshops zum Thema Herdenschutz am 4. und 5. Juni in der Dübener Heide

Nutztierhaltung im Naturpark Dübener Heide (C) VDH/Janine Meißner

In Zeiten von Wolfsübergriffen werden die Rufe nach einem effizienten Herdenschutz immer lauter. Vor diesem Hintergrund bietet der länderübergreifende Naturpark Dübener Heide, getragen vom Verein Dübener Heide e.V., Qualifizierungsworkshops zum Thema Herdenschutz in Sachsen und in Sachsen-Anhalt an. Der erste Workshop findet am 4. Juni ab 13 Uhr in der Pizzeria und Eiscafé “Heiß und Eis am Osterberg“ in Pretzsch (Stadt Bad Schmiedeberg) statt. Betreiber des Lokals ist die Agrargenossenschaft Pretzsch. Gastgeber für die gleiche Veranstaltung am 5. Juni ab 13 Uhr ist der Landwirtschaftsbetrieb Agrar-GmbH “Heideland” in Großwig (Gemeinde Dreiheide). Die Workshops richten sich an Landwirtschaftsbetriebe mit Tierhaltung (Schafe, Rinder, Pferde, etc.), Hobbytierhalter und Freiwillige der schnellen Eingreiftruppe Wolf im Naturpark Dübener Heide. Inhaltlich werden Herdenschutzerfordernisse und –maßnahmen in Theorie (Vortrag) und Praxis (Zaunschau und -bau) bei Anwesenheit von Wölfen behandelt. Es ist genügend Zeit für Diskussionen vorgesehen, bei denen alle Akteure zu Wort kommen können und die Referenten Fragen u.a. auch zur Förderung von präventiven Schutzmaßnahmen beantworten. Für die Dauer des Workshops sind ca. 6 Stunden angesetzt. Die Teilnahme ist kostenlos. Die Referenten sind:

  • Annett Lindau, Melktechnik-Center Mittelelbe, Bereich Herdenschutz
  • Petra Henkelmann, Betroffene und Halterin von Damwild, Schafen, Ziegen im Stadtwald Wittenberg
  • Diplom Agraringenieur Ulrich Klausnitzer, Inhaber Fachbüro für Naturschutz und Landschaftsökologie, Präventionsberatung im Auftrag des Sächsischen Landesamtes für Umwelt, Landwirtschaft und Geologie

 Beim Workshop am 4. Juni in Pretzsch referieren zusätzlich:

  • Simone Lühe, Wolfskompetenzzentrum Iden (WZI) des Landes Sachsen-Anhalt; Vortrag: „Notwendige Herdenschutzmaßnahmen in Sachsen-Anhalt“

 Gabriele Liermann, Amt für Landwirtschaft, Flurneuordnung und Forsten (ALFF) des Landes Sachsen-Anhalt, Abteilung Landwirtschaft, steht im Anschluss daran zu ergänzenden Fragen und Hinweisen bereit.

 Um vorherige Anmeldung per E-Mail unter info@naturpark-duebener-heide.com oder telefonisch 034243 – 50 881 wird gebeten, da die Teilnehmerzahl begrenzt ist.

 Die Herdenschutzworkshops werden unterstützt vom Landkreis Wittenberg und von der Naturschutzstation des Landkreises Nordsachsen im NaturparkHaus Dübener Heide.

 

Ein Beitrag von Naturpark Dübener Heide

Naturpark Dübener Heide (Naturparkhaus)

Neuhofstraße 3a
04849 Bad Düben

Telefon

  • 034243 72 993

Faxnummer

  • 034243 34 2009

Email Adresse

Webseite

Beschreibung

Naturpark – Verein Dübener Heide e.V.

Büro Sachsen-Anhalt
Ortsteil Tornau –
Krinaer Straße 2
06772 Gräfenhainichen

» Route auf Google Maps anzeigen

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>