„Berg Oybin” von Marila Paul

sw5 kopie Beitrag in Artikel „Berg Oybin von Marila Paul

Berg Oybin © VDN/Marila Paul

Das Siegerfoto des Monats August im Fotowettbewerb „Augenblick Natur“ ist etwas Besonderes. In ihrem schwarz-weiß-Motiv „Berg Oybin“ hat die Naturfotografin Marila Paul die Burg- und Klosterruine Oybin außergewöhnlich im Nebel über den Wäldern des Berges eingefangen. Umkämpft im Mittelalter, von Naturkatastrophen und Bränden heimgesucht, wurden die Gebäude schon vor Jahrhunderten aufgegeben. Das resultierende Szenario des Zerfalls brachte Sagen hervor und dient seit dem 18. Jahrhundert Malern wie Caspar David Friedrich und Carl Blechen als Motiv.

In Ihrer Laudatio schreibt die Jury: „Die Schwarzweißfotografie “Berg Oybin” wirkt wie eine Grisaille, ein monochromes Gemälde, in der nur die Baumreihe des Vordergrundes in gesättigtem Ton erscheint. Das Hauptmotiv selbst bleibt durch den Nebel in kontrastschwächeren Grautönen, die die Magie und das Geheimnisvolle des Ortes verstärken. Der Standpunkt der Kamera, der neuere Gebäude in den Hintergrund setzt, trägt wesentlich zur Konzentration auf das Motiv bei.“

Die Themen des Fotowettbewerbs „Augenblick Natur!“ 2016 und die prämierten Bilder können Sie sich ansehen im Fotoportal der Naturparke Deutschlands www.naturparkfotos.de.

 

Ein Beitrag von Verband Deutscher Naturparke

Verband Deutscher Naturparke

Holbeinstraße 12
53175 Bonn

Telefon

  • 0228 921286-0

Faxnummer

  • 0228 921286-9

Email Adresse

Webseite

» Route auf Google Maps anzeigen

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>