Frühling am Klein Köriser See

Mit einem Frühlings-Wandertipp möchten wir Sie in die “schönste” Jahreszeit begleiten. Auf gut 16 Kilometern führt ein Wanderweg um die Köriser Seen. Start und Ziel ist der Bahnhof Groß Köris. Die Route durch den Ort führt vorbei an der Christuskirche und über die kleine Zugbrücke am Kanalgaben. Er verbindet den Moddersee mit dem Schulzensee und ist teil der Wasserstraße der Seenkette von Teupitz bis Prieros. Entlang der bewaldeten Hangkante des Klein Köriser See führt der Weg bis Neubrück.

Auf der Brücke gibt es schöne Aus- du Weitblicke über den Klein Köriser und den Hölzernen See. Weiter geht es auf dem Waldweg der Neubrücker Straße bis zum Stintgraben. Das kleine Fließ schlängelt sich hier romantisch durch eine Wiesenlandschaft. In Klein Köris ankommend, empfiehlt sich ein Abstecher zum Museumsdorf der Germanischen Siedlung.

Am kleinen Keulegraben blühen jetzt im Frühling leuchtend weiß die Buschwindröschen.

npdh buischwindröschen klein köriser see sonnenberg 620x465 Frühling am Klein Köriser See

Am Südufer des Klein Köriser Sees führt der Weg vorbei an der Jugendherberge bis zur Wald- und Wiesenniederung der Wustrickwiesen. Vor Jahrzehnten konnte gab es hier Ausblicke bis auf die Christuskirche. heute ist ein hoher Erlenbruch aufgewachsen. Nur durch großen Einsatz des Naturschutzes gelingt es hier, einige der feuchten Moorwiesen zu erhalten Auf das nicht alle Wiesenblumen verschwinden!

Germanische Siedlung Klein Köris

Der Rundweg um den Klein Köriser See auf GPSies

Ein Beitrag von Naturpark Dahme-Heideseen

Naturpark Dahme-Heideseen

Arnold-Breithor-Str. 8
15754 Heidesee

Telefon

  • (+49) 033768 969-0

Faxnummer

  • (+49) 033768 969-10

Email Adresse

Webseite

» Route auf Google Maps anzeigen

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>