Liebe Leserin, lieber Leser!

Es ist November. Die Sommerzeit ist zu Ende. Es wird schneller dunkel. Es wird kalt.  Die Natur und wir ziehen uns zurück. Stimmt nicht! Die Natur bereitet sich mit voller Kraft auf das kommende Frühjahr vor. Alles ist schon angelegt: die Blüten der Zwiebelgewächse im Waldboden, die Knospen der Bäume und Sträucher.

Und wir? Gerade jetzt lohnt ein Ausflug, als Wanderung oder Radtour durch Wälder, vorbei an Seen und Wiesen. Mit und nach dem Laubfall gibt es zur Zeit viel intensivere Natureindrücke als im sattgrünen Sommer. Das Bild vom Oderiner See habe ich zum Beispiel gestern – da hatten wir noch Oktober –  bei einer Radtour mit dem Handy “festgehalten”.

Für den Naturschutz wird es jetzt auch nicht „ruhiger“. Einsätze für die Erhaltung und Wiederherstellung seltener Biotope mit ihren besonderen Pflanzen werden jetzt angegangen.  Besonders stolz sind wir, dass mit dem Start des europäischen Life-Naturschutzprojekts „Sandrasen im Dahme-Seengebiet“, die für uns so bedeutsamen Trockenrasen intensiv betreut werden können.

Viel Spaß beim Lesen wünscht Ihnen

Hans Sonnenberg

Ein Beitrag von Naturpark Dahme-Heideseen

Naturpark Dahme-Heideseen

Arnold-Breithor-Str. 8
15754 Heidesee

Telefon

  • (+49) 033768 969-0

Faxnummer

  • (+49) 033768 969-10

Email Adresse

Webseite

» Route auf Google Maps anzeigen

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>