Mit dem E-Scooter zur Arbeit: LEADER-Projekt „Vernetzte Mobilität Dübener Heide“ übergeben

Übergabe Konzept Mobilität Foto VDH 500 300 Mit dem E Scooter zur Arbeit: LEADER Projekt „Vernetzte Mobilität Dübener Heide“ übergeben

Die am Projekt beteiligten Akteure posieren für ein gemeinsames Gruppenfoto bei der Übergabe des fertigen Projektes „Vernetzte Mobilität Dübener Heide“ (C) VDH

Nach fast einjähriger Bearbeitungszeit ist das länderübergreifende LEADER-Kooperationsprojekt „Vernetzte Mobilität Dübener Heide“ fertiggestellt und wurde am 5. November 2019 im Kurhaus Bad Schmiedeberg präsentiert und feierlich übergeben. Auftraggeber des Kooperationsprojektes sind der Verein Dübener Heide e.V. sowie der Landkreis Wittenberg in Zusammenarbeit mit den Landkreisen Anhalt-Bitterfeld und Nordsachsen. Den vollständigen Ergebnisbericht finden Interessierte auf der Internetseite des Naturparks unter www.naturpark-duebener-heide.de in der Rubrik “Aktuelles”.

Wenn es um die vernetzte Mobilität in der Dübener Heide geht, spielen verschiedene Angebote eine Rolle. Auszubildende stehen oftmals vor der Frage: Wie komme ich von der Bushaltestelle oder Bahnstation in den Betrieb? Eine Lösung sind E-Scooter, die seit Kurzem in Deutschland erlaubt sind. Diese lassen sich auf ein kompaktes Maß zusammenfalten und können je nach Beförderungsbedingungen auch im ÖPNV mitgenommen werden. Somit können sie hervorragend für die „letzte Meile“ zum Arbeitsort eingesetzt werden. Für die Dübener Heide sollen sechs straßenverkehrsgerechte E-Scooter angeschafft und an junge Beschäftigte (vorrangig Auszubildende) mit der Auflage vergeben werden, auch für eine Befragung zum Nutzerverhalten zur Verfügung zu stehen. Die Aktion wird zusammen mit zwei Gesundheits-, Hotel- und Gastronomiebetrieben und einem Produktionsbetrieb aus dem Raum Bad Düben umgesetzt.

Auch die Förderung des Radverkehrs mit Fahrrädern und E-Bikes ist ein wesentlicher Bestandteil moderner Mobilitätsplanung in ländlichen und touristischen Regionen. In enger Zusammenarbeit mit den Akteuren der Region und dem Fachbüro team red Deutschland GmbH werden konkrete Lösungen für die Weiterentwicklung des Radverkehrs erarbeitet, um den Einsatz von E-Bikes zu fördern und damit neue Möglichkeiten für Besucher und Bewohner der Dübener Heide zu schaffen. Interessierte lädt das Team des Regionalmanagements in Zusammenarbeit mit dem Unternehmen Fahrrad Hammer am 4. Dezember 2019 von 15 bis 17 Uhr ins Heide-Spa nach Bad Düben ein, um Ideen rund um den regionalen Radverkehr aufzugreifen und weiterzuentwickeln. Die Veranstaltung ist offen für alle. Um vorherige Anmeldung unter info@leader-duebener-heide.de wird gebeten, da die Teilnehmerzahl begrenzt ist.

Der seit August verkehrende Rufbus Biber-Linie, der die beiden Kurstädte Bad Düben in Sachsen mit Bad Schmiedeberg in Sachsen-Anhalt verbindet, ist zwar kein direktes Ergebnis des Kooperationsprojektes. Die Notwendigkeit der erweiterten Rufbuslinie wurde jedoch im Rahmen des Kooperationsprojektes herausgearbeitet und öffentlichkeitswirksam begleitet. Mit ihm gibt es nunmehr auch Verknüpfungen zum Wanderwege- und Radwegenetz. Demnach sind alle touristischen Ziele in der Region von den bestehenden Linien des touristischen Netzes gut erreichbar, die Kurregionen Bad Schmiedeberg und Bad Düben gut bis sehr gut erschlossen.

Um den praktischen Nutzen dieser Konzeption für die Bewohner und Besucher der Dübener Heide zu realisieren, geht es nun an die Umsetzung der entwickelten Maßnahmen. Denn nur umgesetzte Maßnahmen führen letztlich zu einem fühlbaren Nutzen und Mehrwert in der Region.

Ein Beitrag von Naturpark Dübener Heide

Naturpark Dübener Heide (Naturparkhaus)

Neuhofstraße 3a
04849 Bad Düben

Telefon

  • 034243 72 993

Faxnummer

  • 034243 34 2009

Email Adresse

Webseite

Beschreibung

Naturpark – Verein Dübener Heide e.V.

Büro Sachsen-Anhalt
Ortsteil Tornau –
Krinaer Straße 2
06772 Gräfenhainichen

» Route auf Google Maps anzeigen

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>