Naturparkplan 2030: Vorstellung der künftigen Naturparkorganisation und -finanzierung

Organigramm Grafik VDH Naturparkplan 2030: Vorstellung der künftigen Naturparkorganisation und  finanzierung

Organigramm-Grafik (C) VDH

Naturparke sind Modellregionen für nachhaltiges Leben, Lernen und Wirtschaften. Sie haben die Aufgabe, ihre besondere Kulturlandschaft zu sichern und zu pflegen, Raum für Erholung und nachhal­tigen Tourismus zu schaffen, Anregungen und Bildungsangebote für eine zukunftsfähige Gestaltung unseres Lebens zu geben und sich für eine nachhaltige Regionalentwicklung zu engagieren.

Das bundesländerübergreifende Großschutzgebiet Naturpark Dübener Heide wird in Verantwortung von Bürgern und Kommunen im Verein Dübener Heide e.V. (Heideverein) getragen und nachhaltig als Heimatraum entwickelt.

Mit Unterstützung seiner Mitglieder und Partner sowie der eingerichteten Naturpark-Koordinierungsstelle setzt der Heideverein die in den Naturschutzgesetzten und Naturparkverordnungen festgelegten Ziele und Aufgaben um.

Das mit den Bürgern, Kommunen, Vereinen, Unternehmen sowie den zuständigen Ministerien und Verwaltungen der Bundesländer Sachsen-Anhalt sowie Sachsen abgestimmte Naturpark Pflege- und Entwicklungskonzept 2030 bietet die inhaltlich-strategische Orientierung bei der Erreichung der Ziele und Erfüllung der Aufgaben.

Dafür sollen die Engagement-, Management- und Organisationsstrukturen im Verein Dübener Heide e.V. gesichert, gestärkt und vorausschauend qualifiziert werden. Diese bilden die Voraussetzung für eine fachlich fundierte und erfolgreiche Arbeit zur nachhaltigen Entwicklung der bundesländerübergreifenden Dübener Heide.

Um diese Herausforderung zu meistern, liegt der Schwerpunkt auf der Stärkung des Engagements von Bürgern, Kommunen und Unternehmen für die Dübener Heide. Darüber hinaus ist ein stabiles Kernteam in der Naturpark-Koordinierungsstelle mit entsprechenden Fachstellen fundamental.

Weiterentwicklung der Naturpark-Koordinierungsstelle: Die durchgängige Umsetzung des Fachstellenprinzips mit unbefristeten Stellen ist der zentrale Anspruch. Ergänzend gibt es Stellen für Service und Organisation. Wichtig ist, dass sich noch stärker inhaltliche Profile der einzelnen Mitarbeitenden der Geschäftsstelle herausbilden. Dieses Kernteam ist perspektivisch maß­geblich über die Fachförderung für Naturparke finanziert und umfasst mindestens acht Vollzeitstellen für beide Naturparke – entsprechend den Empfehlungen der Bundesebene.

Bedarfsorientiert können über zeitlich begrenzte Projektförderungen Stellen für internes Personal oder externe Vergaben eingerichtet werden. Die bisherige Leitungsstruktur kann in dieser Form (mit der Trennung von Naturparkleitung und kaufmännischer Geschäftsführung) oder in einem hierarchischen Modell (Naturparkleitung, stellvertretende Naturparkleitung) fortgeführt werden. Ziel ist der Aufbau einer Kernmann­schaft, die nach Fachstellen gegliedert und unbefristet angestellt ist.

Die Fachstellen haben für ihren Bereich konzeptionelle und operative Aufgaben. Bei einer länderübergreifenden Zuständigkeit ent­spricht dies im Gesamten einem Stellenkontingent von vier Vollzeitstellen pro Bundesland (ohne Projektstellen), was acht Stellen im Gesamten entspräche. Aktuell besteht hier ein Ungleichgewicht in der Bereitstellung von Stellenschlüsseln zwischen den beiden Bundesländern. Dies erschwert eine stabile länderübergreifende Arbeit. Eine Harmonisierung der Ressourcen für den Naturpark ist dafür Voraussetzung.

Ausbaubedarfe lassen sich in den Bereichen der Öffentlichkeitsar­beit, in den Handlungsfeldern Tourismus, Regionalentwicklung, Bildung für nachhaltige Entwicklung sowie im inneren Service begründen.

Auslagerung von Dienstleistungsaufgaben: Der Verein Dübener Heide e.V. übernimmt überdurch­schnittlich viele Dienstleistungen für die Region, für den Landkreis oder das Land. Bei der Beibehaltung des aktuellen Umfangs bzw. bei einem weiteren Anwachsen der Dienstleistungsfunktion des Naturparks für Dritte im Bereich des Naturschutzes, der Heimatpflege und Regionalentwicklung ist aus funktionalen und steuerlichen Gründen eine Auslagerung aus dem Trägerverein zu prüfen.

Finanzierung der Naturparkverwaltung: Die Ressourcen für die vorgegebenen Aufgaben können im Personal- und im Sachkostenbereich nicht umfänglich aus den Fördermitteln der Öffentlichen Hand gedeckt werden. In Teilbereichen ist dies nur über zusätzliche Projektmittel annähernd möglich. Insgesamt ist die Einnahmesituation des Trägervereins zu stärken und eine stabile Grundfinanzierung anzustreben.

Fortführung und Ausdifferenzierung der Arbeitsformen: Die Umsetzung dieses Naturparkplans erfordert Steuerungs-, Vernetzungs- und Koordinierungsfunktionen der Geschäftsstelle. Um die Viel­falt der Akteure in der gesamten Fläche besser und verlässlicher einbeziehen und auch die landkreis­übergreifende fachliche Abstimmung stringenter vornehmen zu können, sind zusätzliche Arbeitsfor­men wie Netzwerke, Runde Tischen, Projektgruppen oder Naturparkforen hilfreich.

Regionale und überregionale Kooperationen: Die aufgebauten Fähigkeiten zur regionalen und überregionalen Kooperation sind zu pflegen und weiterzuentwickeln.

Der Naturparkplan hat den Charakter eines Kursbuches mit einer Umsetzungsperspektive bis 2030. Damit die vorgegebenen Ziele nicht aus den Augen verloren werden und, falls notwendig, flexibel fortgeschrieben werden können, werden im Plan Steuerungs-, Monitoring- und Evaluierungsinstru­mente festgeschrieben.

Weitere Informationen zu diesem und weiteren Handlungsfeldern der Naturparkarbeit finden Sie wie immer in den jeweiligen Landesfassungen des Pflege- und Entwicklungskonzeptes, die wir unter https://naturpark-duebener-heide.de/aufgaben-ziele/ für Sie bereitgestellt haben.

Ein Beitrag von Naturpark Dübener Heide

Naturpark Dübener Heide (Naturparkhaus)

Neuhofstraße 3a
04849 Bad Düben

Telefon

  • 034243 72 993

Faxnummer

  • 034243 34 2009

Email Adresse

Webseite

Beschreibung

Naturpark – Verein Dübener Heide e.V.

Büro Sachsen-Anhalt
Ortsteil Tornau –
Krinaer Straße 2
06772 Gräfenhainichen

» Route auf Google Maps anzeigen

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>