Der Knick

Im Portrait1 Luftbildservice Bernot beitrag Der Knick

Copyright: Luftbildservice Bernot

Wer kennt ihn nicht? Das für Schleswig-Holstein so typische Landschaftselement: der Knick. Knicks prägen bis heute das Landschaftsbild in vielen Regionen Schleswig-Holsteins und ziehen sich wie ein Netz durch die Landschaft. Sie beherbergen bis zu 9000 verschiedene Tier- und Pflanzenarten, wirken sich positiv auf den Landschaftshausalt aus und sind heute kaum noch wegzudenken. Doch wer kennt auch die Person, die für die Entstehung der heute unter Naturschutz stehenden Landschaftselemente verantwortlich ist?

Prominent  Jens Juel creator QSP170Q581361 Christian VII v Dänemark Residenzmuseum Celle als gemeinfrei gekennzeichnet Details auf Wikimedia Commons Beitrag  Der Knick

Porträt von Christian VII von Dänemark aus der Sammlung Residenzmuseum im Celler Schloss. Copyright: Wikimedia Commons

Entstanden sind Knickanlagen im 18. und 19. Jahrhundert auf Anweisung von König Christian VII.. Er lebte von 1749 bis 1808, war König von Dänemark und Norwegen und von 1766 auch Herzog von Schleswig und Holstein. Nach dem Tod seines Vaters wurde er mit 17 Jahren zum König gekrönt. Bereits im Jahr 1766 gab er die erste Verordnung zur Einkopplung für das Herzogtum Schleswig heraus. In den Jahren 1770 und 1771 folgen nähere Ausführungen und die Verkoppelungsordnung für das Herzogtum Holstein dazu. Mit diesen Verordnungen hob König Christian IIV. nicht nur die Feldgemeinschaft und dem Flurzwang auf, sondern legte den Grundstein zur Entstehung der Knicks in Schleswig-Holstein.

Aufgrund der Holzknappheit und der neu eingeführten bäuerlichen Individuallandwirtschaft befahl der König jedem Bauern seine zugewiesenen Ländereien zur Besitzabgrenzung dauerhaft mit Wällen, Gräben und „lebendigem Pathwerk“ (Buschwerk) einzukoppeln. Von diesem Zeitpunkt an verwandelte sich die Landschaft in die heute charakteristische Knicklandschaft Schleswig-Holsteins.

Ohne die umfangreichen Agrarreformen und Verkoppelungsgesetzte von König Christian VII. gäbe es heute wahrscheinlich kein so ausgeprägtes Knicknetz, geschweige denn eine charakteristische Knicklandschaft in Schleswig-Holstein.

 

Ein Beitrag von Verband Deutscher Naturparke

Verband Deutscher Naturparke

Holbeinstraße 12
53175 Bonn

Telefon

  • 0228 921286-0

Faxnummer

  • 0228 921286-9

Email Adresse

Webseite

» Route auf Google Maps anzeigen

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>