Natürlich sozial – Natur erleben für alle

Studien des Bundesumweltministeriums und des Bundesamtes für Naturschutz haben deutlich gemacht, dass die Arbeit und die Angebote im Bereich Naturschutz Menschen aus sozial schwachen Schichten und Menschen mit Migrationshintergrund häufig nicht erreichen. Dies trifft auch auf geflüchtete Menschen zu.

Freiwillige Helfer mit Dammbachs Bürgermeister Roland Bauer © Christian Salomonb Natürlich sozial – Natur erleben für alle

Freiwillige Helfer mit Dammbachs Bürgermeister Roland Bauer © Christian Salomon

Daher möchte der VDN mit dem Projekt „Natur erleben verbindet“ den sozialpolitischen Ansatz der Naturparke aus ihrer Gründungszeit in den 1950er Jahren auf die heutige Zeit übertragen und anregen, dass Naturparke verstärkt Angebote für Naturerleben und Erholung schaffen, die allen Menschen offenstehen. Damit leisten die Naturparke einen Beitrag für den Zusammenhalt der Gesellschaft und für eine soziale Inklusion. Soziale Inklusion beschreibt die Grundidee, allen Menschen, unabhängig von ethnischer und sozialer Herkunft, Geschlecht oder Alter, Kultur, Religionszugehörigkeit, Lebensweise und Beeinträchtigungen, die Möglichkeit zu eröffnen, vollständig und gleichberechtigt an allen gesellschaftlichen Bereichen teilzuhaben und mitzuwirken.

Manuel Andrack 07 Druck Copyright 2008 2018 Manuel Andrack beitrag Natürlich sozial – Natur erleben für alle

Copyright: 2008-2018 Manuel Andrack

Prominenter Schirmherr des Projektes ist Manuel Andrack, Autor Moderator und Wanderpapst, der schon 2016 bei einer Freundschaftswanderung im Naturpark Bergisches Land dabei war und die Integration von Migranten unter dem Motto “Wandern dient (auch) der Verständigung” unterstützte. „Die Naturparke in Deutschland“, so Andrack, „spiegeln die phänomenale Vielseitigkeit der Landschaftsbilder in unserer Heimat wider und verbinden die Menschen mit der sie umgebenden Natur. Sie sind daher nicht nur Heimat, weil man sich dort, wo man aufgewachsen ist, geborgen und heimisch fühlt, sondern weil man auch durch das Erleben der Natur – wie Buchenwälder und Heidelandschaften oder dunkle Tannen und sattgrüne Wiesen – einen Zugang zu (neuer) Heimat finden kann.“

 

Arbeit an der Nonnenhöhe © Christian Salomonb Natürlich sozial – Natur erleben für alle

Arbeit an der Nonnenhöhe © Christian Salomon

In den kommenden Jahren ist es das Ziel, dass viele Naturparke diese Idee aufgreifen und entsprechende Erlebnis- oder Mitmachangebote durchführen, die sich auch an die Zielgruppen sozial benachteiligter Menschen, Menschen mit Migrationshintergrund und geflüchteter Menschen wenden.

 

 

Ein Beitrag von Verband Deutscher Naturparke

Verband Deutscher Naturparke

Holbeinstraße 12
53175 Bonn

Telefon

  • 0228 921286-0

Faxnummer

  • 0228 921286-9

Email Adresse

Webseite

» Route auf Google Maps anzeigen

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>