Die Mitte des 16. Jh. zum Renaissanceschloss umgebaute Burg diente August von Anhalt und seinen Nachkommen bis Ende des 17. Jh. als Stammsitz.

Seit 1.11.2019 ist sie die neue Leiterin des Naturparks Eichsfeld-Hainich-Werratal. Die Diplom-Forstingenieurin mit erfolgreich absolviertem Masterstudium „Umwelt und Bildung“ freut sich auf Ihren neuen Lebensabschnitt.

Im Westen des Naturparks Elbhöhen-Wendland liegt der Hohe Mechtin, die mit 142 Metern höchste natürliche Erhebung der Region. Der Hohe Mechtin stellt in etwa den Mittelpunkt des Drawehn-Höhenzuges dar, der zur Osthannoverschen Endmoräne gehört.

Als Informationseinrichtung für Naturparkbesucher ist vor allem das natour.NAH.zentrum Schillat-Höhle zu nennen.

Im August 1795 als Sohn eines böhmischen Handwerkers im Naturpark Zittauer Gebirge in Zittau geboren, galt er seit 1830 als einer der führenden deutschen Opernkomponisten.

Als ehemaliger Profi-Trainer des 1. FC Nürnberg sowie als langjähriger Mitarbeiter in der DFB-Talentförderung ist er vor allem im Fußball zu Hause, seine Heimat jedoch liegt im Herzen des Naturparks Steinwald.

Gleich hinter dem imposanten romanischen Kaiserdom in Königslutter – natürlich ein Muss bei einem Besuch des Naturparks – streckt ein besonderes Naturdenkmal seine gewaltige Krone in den Himmel: Die Kaiser-Lothar-Linde

Als Astronom schaffte er sich einen weltweit anerkannten Ruf, vergleichbar mit Ptolemäus, Kopernikus und Galilei. Er schuf somit auch die Voraussetzung zu unserem heutigen Weltbild.

war 20 Jahre Bürgermeister der Gemeinde Aukrug. In diesen Jahren hat er sich nicht nur um die Gemeinde, sondern um die ganze Region des Naturparks Aukrug verdient gemacht.

„Was einer alleine nicht schafft, das schaffen viele!“ Dieses Zitat Raiffeisens ist heute eine Art Binsenweisheit und hat das Leben vieler geprägt. Friedrich Wilhelm Raiffeisen war ein deutscher Sozialreformer und gilt neben Hermann Schulze-Delitzsch als der große Gründervater des deutschen Genossenschaftswesens.

Top