Der Seeadler

Der Seeadler ist der Symbolvogel des Naturparks Nossentiner/Schwinzer Heide, weil er in den großen Wäldern dieses Europäischen Vogelschutzgebietes in einer Dichte siedelt wie kaum woanders. Die Wälder bieten ihm gute Nistbedingungen und die zahlreichen Seen mit ihrem Fisch- und Wasservogelreichtum ausreichend Nahrung, um im Frühjahr die Jungen aufzuziehen. Neben den mehr als 20 Brutpaaren, die im Naturpark und seinen Randbereichen jährlich horsten, bietet der Raum auch nichtbrütenden Seeadlern sehr gute Lebensbedingungen. Es sind mindestens 50, die in kleinen Gruppen an ruhigen Plätzen schlafen und von hier aus auf Beutefang gehen. Abends kehren sie dann wieder hierher zurück.

Aussehen der alten Seeadler: Der Seeadler ist mit einer Flügelspannweite von bis zu 2,50 m der größte europäische Adler. Die Weibchen sind in der Regel deutlich größer, was man am besten im Flug erkennen kann, wenn beide Partner nebeneinander fliegen. Die Vögel sind mit etwa fünf Jahren ausgefärbt, was bedeutet, dass die Federn in der Kopf- und Schulterregion blassgelb und der Stoß weiß gefärbt sind. Der mächtige Schnabel ist horngelb, wie auch die Augen.

Aussehen der jungen, bereits ausgeflogenen Seeadler: Diese sind insgesamt viel dunkler gefärbt, so dass man annehmen könnte, es wäre eine andere Art. Der Schnabel und die Augen sind dunkelbraun wie auch die Federn des gesamten Körpers. Die Stoßfedern zeigen nur wenig weiß. Im Laufe der weiteren Entwicklungsjahre werden die Federn am Körper langsam heller und haben dunkelbraune Spitzen, so dass die Adler stark gemustert erscheinen.

Gute Beobachtungsmöglichkeiten gibt es von den Aussichts- und Beobachtungstürmen “Seeadler” im NSG Krakower Obersee oder “Moorochse” im NSG Nordufer Plauer See. Sollte es mit einer Beobachtung einmal nicht klappen (die Seeadler sind jetzt mit der Aufzucht der Jungen beschäftigt), gibt es zu dieser Art viele Informationen im Kultur- und Informationszentrum Karower Meiler. Auch die Ranger des Naturparks geben gerne Auskünfte.

Ein Beitrag von Naturpark Nossentiner/Schwinzer Heide

Naturpark Nossentiner/Schwinzer Heide

Ziegenhorn 1
19395 Plau am See , OT Karow

Telefon

  • 0385/588 6484 0

Faxnummer

  • 038738 / 7390 -21

Email Adresse

Webseite

» Route auf Google Maps anzeigen

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>