Erstes Elektro-Auto in der Naturparkverwaltung

Dezember 2020

Das erste rein elektrisch fahrende Fahrzeug in einem Naturpark in Mecklenburg-Vorpommern läuft ab Dezember 2020 im Naturpark Nossentiner/Schwinzer Heide. Der Naturpark bemüht sich seit mehreren Jahren um den Ausbau der Elektromobilität in der Region, insbesondere mit Unterstützung von Förderprogrammen wie LEADER und in Zusammenarbeit mit dem Naturpark Sternberger Seenlandschaft sowie aktiven Einzelpersonen wie Dr. Ernst Schützler und Dirk Müller vom Verein Bützower Land e.V. Es gibt nachweislich keine ländliche Region in Norddeutschland mit einem so dichten Netz an E-Ladestationen wie in unserer Region. Insofern war es folgerichtig, auch bei der Ersatzbeschaffung von Fahrzeugen für die Naturparkwacht auf Elektromobilität zu setzen. Mit starker Unterstützung der Allgemeinen Abteilung des LUNG MV, namentlich Herrn v.Weyhe, wurde ein E-StreetScooter angeschafft. Mit einer Zuladung bis zu 1.175 kg und 20 m³ Ladevolumen ist der StreetScooter der Beste seiner Fahrzeugklasse: Er erreicht Geschwindigkeiten bis zu 90 km/h bei einer Reichweite bis zu 180 km, was den täglichen Erfordernissen des Einsatzes in der Naturparkwacht des Naturparks Rechnung trägt. Am Abend an die vorhandene E-Ladestation gesteckt, welche mit Ökostrom betrieben wird, ist er am Morgen wieder voll einsatzbereit.

IMG 20201221 154134 BURST001 COVER 620x465 Erstes Elektro Auto in der Naturparkverwaltung

Ein Beitrag von Naturpark Nossentiner/Schwinzer Heide

Naturpark Nossentiner/Schwinzer Heide

Ziegenhorn 1
19395 Plau am See , OT Karow

Telefon

  • 038738 / 73900

Faxnummer

  • 038738 / 7390 -21

Email Adresse

Webseite

» Route auf Google Maps anzeigen

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>