Regionale Bio-Produkte vom Demeterhof Vogel in Welzheim

220503 PK Naturparke BW Biohof Vogel NPSFW 52 500x300 Regionale Bio Produkte vom Demeterhof Vogel in Welzheim

© Naturpark SFW Archiv

Im Welzheimer Wald bewirtschaftet die Familie Vogel den seit rund 300 Jahren bestehenden Bauernhof. Auf dem Demeterhof Vogel gibt es neben Fleckvieh, Wollschweinen, Kaninchen, Hühner und Enten auch das Limpurger Rind. Das Limpurger Rind, auch Leintäler genannt, ist die älteste noch existierende württembergische Rinderrasse. Ursprünglich war das Rind in der Region um Aalen, Schwäbisch Gmünd, Welzheim und Gaildorf beheimatet. Seinen Namen hat das Limpurger Rind von der Grafschaft Limpurg, die um 1800 mit Württemberg vereinigt wurde.
In den damaligen kleinbäuerlichen, oft kargen Verhältnissen stand die Eignung als Zugtier, bei gleichzeitiger guter Milchleistung im Vordergrund. Bis in die 1950er Jahre wurden rund 50% der Kühe zu Gespannsarbeiten herangezogen, denn in kleinen Betrieben war der Einsatz von Pferden und Ochsen oft unrentabel. Besonders geschätzt wurde die Ausdauer, der leichte Gang und die Härte der Klauen.

Während andere alte Rassen in Württemberg durch Einkreuzung verdrängt wurden, erhielten sich die Limpurger trotz mehrerer Einkreuzungsversuche ihr Limpurger Rind rein. Ab Ende des 19. Jahrhunderts ging ihre Zahl jedoch beständig zurück. Durch die Mechanisierung in der Landwirtschaft nach dem 2. Weltkrieg nahm die Zahl der Zuchtbetriebe und Kühe weiter ab. Dies zog 1963 die Auflösung des Limpurger Zuchtverbandes nach sich. In den frühen 1980er Jahren galt das Limpurger Rind folglich als nahezu ausgestorben. Allerdings hielten noch einige Betriebe hartnäckig an ihren Tieren fest.
Im Mai 1987 kam es zur Neugründung eines Zuchtverbandes und seither nimmt die Population eine erfreuliche Entwicklung.

Familie Vogel ist einer der Betriebe, die heute zum Bestehen des Limpurger Rindes beitragen. Sie verzichtet auf Kunstdünger und chemische Pflanzenschutzmittel und achtet – unter dem Aspekt der Bodenfruchtbarkeit und des Humusgehaltes – auf eine abwechslungsreiche Fruchtfolge, sowie die schonende Bearbeitung der Böden. Große Hecken bieten Schutzräume und erhalten die Artenvielfalt.
Laufställe mit Auslauf und Weidegang tragen zur Gesundheit der Bauernhof-Tiere und damit auch zu gesunden Produkten bei.

Fleisch und Wurstwaren von den hofeigenen Tieren können im Hofladen des Demeterhofs erworben werden. Dazu bitte die Schlachttermine auf der Homepage der Familie beachten. Des Weiteren umfasst das Sortiment Zwiebeln, Möhren und Kartoffelsorten aus eigenem Anbau z.B. Otolia, Nicola, Dita und Goldmarie. Ein breites Angebot an regionalem und saisonalem Bio-Obst und Bio-Gemüse, Naturkost, Getreideprodukte sowie Käse runden das Angebot ab.

Am Milchautomat kann rund um die Uhr frische Rohmilch gezapft werden, im Kühl- und Gefrierautomaten daneben finden sich unter anderem Eier, Fleisch und Wurst sowie ein umfassendes Sortiment an Lebensmitteln und Getränken.

220504 PK Naturparke BW Biohof Vogel NPSFW 53 500x300 Regionale Bio Produkte vom Demeterhof Vogel in Welzheim

© Naturpark SFW Archiv

Der Demeterhof Vogel ist auch bei den Naturpark-Vespertouren mit einem leckeren Vesper aus eigenen und regionalen Produkten dabei! Die zwei letzten Termine für dieses Jahr finden statt am 18. September und 16. Oktober.

Kontaktdaten:
Gerda und Gerhard Vogel
Lanzenhaldenweg 7
73642 Welzheim-Eberhardsweiler

www.biohof-vogel.de
hofladen@biohof-vogel.de

Ein Beitrag von Naturpark Schwäbisch-Fränkischer Wald

Naturpark Schwäbisch-Fränkischer Wald

Marktplatz 8
71540 Murrhardt

Telefon

  • 07192-9789-000

Email Adresse

Webseite

» Route auf Google Maps anzeigen

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>