„Miteinander“ — Lebensgemeinschaften in der Natur

Lebensgemeinschaften unterschiedlicher Arten, auch Symbiose genannt, wurden zum Erfolgsprinzip der Natur: Das Zusammenleben sichert das Überleben aller Beteiligten. In der Regel führt sie zu einer dauerhaften Lebensgemeinschaft, die in der Mehrzahl im Zusammenhang mit Ernährung, Schutz vor Feinden oder Fortpflanzung steht.

 

p1016323b „Miteinander“ — Lebensgemeinschaften in der Natur

Symbiose © VDN / Willi

Das Zusammenleben von Ameisen und Blattläusen ist eine bizarre Symbiose: Die Ameisen leisten den Blattläusen Schutz vor Feinden, und im Gegenzug lassen sich diese von den Ameisen scheinbar ohne Widerstand „melken“. Ganz freiwillig geschieht dies allerdings nicht: Wissenschaftler haben herausgefunden, dass Ameisen sich Blattläuse mit einem Sekret, sozusagen einer „chemischen Keule” gefügig machen und damit quasi versklaven. Die Substanz bewirkt, dass sich die Läuse langsamer bewegen und so in der Nähe des Ameisennestes dauerhaft bleiben. Aber: Die Blattläuse profitieren von ihrem Dasein als versklavte Lieferanten von Honigtau durch einen lebenswichtigen Dienst der Ameisen: Sie halten ihnen gefährliche Feinde – darunter Marienkäferlarven – kämpferisch vom Leib.

 

2b1 „Miteinander“ — Lebensgemeinschaften in der Natur

Fliegenpilzzeit © VDN / Peter Brezina

Auch Pilze kooperieren mit Bäumen: Pilze müssen zum Überleben organische Stoffe aufnehmen. Im Gegensatz zu Pflanzen können sie diese nicht selbst produzieren. Daher sind sie u.a. auf Bäume angewiesen, um von deren Fotosynthese zu profitieren. Aber auch der Baum profitiert vom Pilz: Indem sich die feinen Pilzfäden mit den Pflanzenwurzeln verbinden, kann sich der Baum noch besser Wasser und Nährstoffe einverleiben.

 

flechtenkreuz ausb „Miteinander“ — Lebensgemeinschaften in der Natur

Flechtenkreuz © VDN / Ulrike Sobick

Eine besonders enge Symbiose sind die Flechten eingegangen: Flechten sind Doppelwesen aus Pilzen und Algen. Beide Partner sind so eng miteinander verbunden, dass man sie nur unter dem Mikroskop getrennt wahrnehmen kann.

 

 

Ein Beitrag von Verband Deutscher Naturparke

Verband Deutscher Naturparke

Holbeinstraße 12
53175 Bonn

Telefon

  • 0228 921286-0

Faxnummer

  • 0228 921286-9

Email Adresse

Webseite

» Route auf Google Maps anzeigen

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>