Naturpark Schönbuch

Im Portrait am 13. Februar 2018
WernerSchaal NaturparkSchönbuch Blühende Obstbäumeb Naturpark Schönbuch

© Werner Schaal Naturpark Schönbuch – Blühende Obstbäume

Direkt am geografischen Mittelpunkt Baden-Württembergs liegt zwischen den Städten Tübingen, Reutlingen, Böblingen und Herrenberg, als fast vollständig bewaldeter Teil des Schwäbischen Schichtstufenlandes, das 156 km² große und naturnahe Waldgebiet des Naturparks Schönbuch. Auf rund 40 km² seiner Fläche leben im Rotwildgebiet rund 200-250 Tiere. Auch Vertreter besonders schützenswerter und seltener Arten kann man im Schönbuch finden. Allerdings braucht man etwas Geduld, die richtige Jahreszeit und ein geschultes Auge, um Kammmolch, Eremit, Braunen Eichenzipfelfalter, Mops- und Nymphenfledermaus, Zebraspinne, Moosbeere, Ungarische Platterbse oder den Eichenmosaikschichtpilz zu entdecken. Eine beachtenswerte Vielfalt stellt das Vorkommen von sieben der neun Spechtarten – hier soll speziell der Wendehals erwähnt sein – und 16 der 21 Fledermausarten dar. Eine Besonderheit im ältesten Naturpark im Lande sind seine über 240 Kleindenkmale (Steinkreuze, Gedenksteine, Hirschsteine, Soldatengräber, Brunnen, etc.) und viele kulturhistorische Sehenswürdigkeiten, wie das ehemalige Zisterzienserkloster und Jagdschloss Bebenhausen. Als Naherholungsgebiet für rund 2 Millionen Menschen des Mittleren Neckarraums, mit ca. 4 Millionen Besuchern im Jahr, spielt der frei zugängliche Naturpark eine wichtige Rolle.

ErichTomschi Herrenberg Kayh NP Schönbuch 2015 15836b Naturpark Schönbuch

© Erich Tomschi Herrenberg-Kay Naturpark Schönbuch

Eine sehr gute Erholungsinfrastruktur mit vielen Rad- und Wanderwegen, Sport- und Lehrpfaden, Rastplätzen, Wassertretanlagen, Wasserflächen, Wildschaugattern, Aussichtspunkten und markanten Einzelbäumen machen den Schönbuch zum beliebten Ausflugsziel und Wandergebiet für Jung und Alt. Das Besucherleitsystem des Naturparks wird 2018 komplett erneuert und stellt neben Angeboten für Mountainbiker auch mehrere barrierefreie Angebote für gehbehinderte Menschen bereit.

ErichTomschi 20130b Naturpark Schönbuch

© Erich Tomschi

Das Naturparkinformationszentrum befindet sich im historischen Gemäuer der Klosteranlage Bebenhausen. Die Einzigartigkeit des Gebäudes liegt neben seinem Gesamteindruck in den Deckenmalereien, die vermutlich aus dem 16. Jahrhundert stammen und im Zuge der Sanierungsmaßnahmen teilweise freigelegt wurden.

Bebenhausenb Naturpark Schönbuch

Bebenhausen © Naturpark Schönbuch

Weitere Infos

 

 

Naturpark Schönbuch

Im Schloss
72074 Tübingen

Telefon

  • (+49) 07071 / 602262

Faxnummer

  • (+49) 07071 / 602602

Email Adresse

Webseite

» Route auf Google Maps anzeigen

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>