Wandern über Grenzen

blick vom spanshügelb Wandern über Grenzen

Blick vom Spanshügel © Naturpark Haßberge

 

Der “Grenzgänger” ist eine der mittlerweile 21 Erlebnistouren des Naturparks Haßberge und wurde in Abstimmung mit seinen thüringischen Nachbarn im Bereich Trappstadt / Schlechtsart / Gompertshausen als Rundweg angelegt.

Erlebnistouren bieten dem Wanderer mehr als nur einen schönen Wanderweg, es handelt sich dabei um Halb- oder Ganztagestouren, die den Qualitätskriterien des Deutschen Wanderverbandes entsprechen. Ein Teil dieser Touren verläuft auf dem Burgen- und Schlösserwanderweg.

Am Startpunkt befinden sich Parkmöglichkeiten. Mitunter befindet sich dort auch eine Haltestelle des öffentlichen Personennahverkehrs. Die Erlebnistouren sind Rundwege und führen den Wanderer immer wieder zu seinem Ausgangspunkt zurück. Auf den Wegen findet man immer wieder, neben der wunderbaren Naturlandschaft, Informationstafeln, Rastmöglichkeiten und spielerische Elemente für Jung und Alt.

Der Rundwanderweg “Grenzgänger” beginnt in der Ortsmitte von Trappstadt, wo sich auch eine Übersichtstafel mit Informationen zur Route befindet. Der Weg führt aus der Ortschaft heraus in Richtung Linden, an einer Kapelle vorbei und folgt dem Flurweg parallel der Straße. Schon bald ist die frühere Grenze erreicht.

Wandern auf dem ehemaligen Kolonnenwegb Wandern über Grenzen

Wandern auf dem ehemaligen Kolonnenweg © Naturpark Haßberge

Auf dem Kolonnenweg der ehemaligen Grenztruppen führt die Wanderung durch Thüringer Gebiet. Hier finden sich noch Reste der alten Grenzanlagen. Von den Aussichtspunkten, wie dem Spanshügel, hat man wunderschöne Ausblicke nach Thüringen und in das Grabfeld bis zur Rhön. Auf verschiedenen Tafeln am Wanderweg sind Informationen über Natur, Geologie, zur früheren Grenze und Kultur um Trappstadt aufgeführt.
Nach dem Auf und Ab am Grenzweg geht es durch Niederwald und am alten Gipssteinbruch vorbei. Die letzten beiden Stationen sind das Storchenbrünnlein und das neu renovierte Schloss Trappstadt. Von dort gelangt man schnell zum Ausgangspunkt der Wanderung.

 

Wer danach noch etwas Zeit hat, dem empfehlen wir einen Besuch im Museum für Grenzgänger (Museum in der Schranne) in Bad Königshofen

 

Archäologiemuseum Bad Königshofen
Museum für Grenzgänger

Martin-Reinhard-Str. 9
97631 Bad Königshofen

Öffnungszeiten
Dienstag bis Sonntag: 14 – 17 Uhr
Montag: Ruhetag

www.dieschranne.de

 

Ein Beitrag von Verband Deutscher Naturparke

Verband Deutscher Naturparke

Holbeinstraße 12
53175 Bonn

Telefon

  • 0228 921286-0

Faxnummer

  • 0228 921286-9

Email Adresse

Webseite

» Route auf Google Maps anzeigen

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>