Neue Sandrasen entstehen

Auf einer Fläche westlich des Kleinen Roßkardtsees im FFH-Gebiet Heideseen bei Groß Köris werden neue Sandrasenflächen hergestellt.  Zur Entwicklung von Sandtrockenrasen wird die Vegetationsdecke und  Humusauflage auf einer Fläche von einem Hektar abgetragen. Das Bodenmaterial wird auf der Fläche verbleiben und auf maximal zwei Meter hohen Wällen abgelagert. Mit der Form des künftigen Bodenreliefs werden die von Bürgern geäußerten Bitten nach Maßnahmen zur Lärmminderung berücksichtigt.

Auf der neu entstehenden Fläche sollen sich seltene, hier früher einmal vorkommende  Trockenrasenarten wie Sandstrohblume, Schillergras und Sandlaufkäfer wieder ansiedeln.

Life-Natur-Projekt Sandrasen im Dahme-Seengebiet

csm NPDH Sandrasen entwickeln Koeris Roessling2015 6e5703cac5 620x413 Neue Sandrasen entstehen

Freischieben von Sandrasenflächen am Roßkardsee (Foto: H. Rößling)

Ein Beitrag von Naturpark Dahme-Heideseen

Naturpark Dahme-Heideseen

Arnold-Breithor-Str. 8
15754 Heidesee

Telefon

  • (+49) 033768 969-0

Faxnummer

  • (+49) 033768 969-10

Email Adresse

Webseite

» Route auf Google Maps anzeigen

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>