„Rettet unsere Kulturlandschaft!“ – Unterstützung fürs Wasserbüffelprojekt

Kaputte Medizinflaschen, eine alte Herdplatte, verrostete Töpfe – bei einer Müll-Sammelaktion auf den Storkower Burgewiesen kamen die spannendsten Gegenstände zu Tage.

Am 26. Oktober räumten sechs Studenten der Universität Potsdam bei einem Pflegeeinsatz die Storkower Burgwiesen auf. Gemeinsam mit Mitarbeitern des Naturparks Dahme-Heideseen haben sie die Wiesen der Wasserbüffel erfolgreich von Altmüll befreit.

Die Wasserbüffel werden an den Burgwiesen eingesetzt, da die Feuchtwiesen durch ihre sumpfige Beschaffenheit nicht maschinell bewirtschaftet werden können. Die Tiere sind an den feuchten Standort bestens angepasst und können die Wiesen vom Schilfbestand befreien. So wird der natürliche Artenreichtum der Feuchtwiesen bewahrt. Durch das Abfressen des Schilfs kam der Müll, welcher früher auf den Burgwiesen abgeladen wurde, zum Vorschein.

Nach dem Arbeitseinsatz können sich die Büffel jetzt wieder über einen sauberen Liegeplatz unter den Weiden freuen.
Zum Abschluss des Tages erläuterte der zuständige Bauer Michael Kurz den Studenten das Projekt Wasserbüffel noch einmal näher und stellte weitere Projektflächen vor. Als Belohnung durften alle Beteiligten gegrilltes Bio-Rind und andere Leckereien verköstigen.

Burg Storkow

Schloßstr. 6
15859 Storkow

Telefon

  • 033678 / 73 108

Email Adresse

Webseite

» Route auf Google Maps anzeigen

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>