Aus dem Leben des Grauen Kranichs

Zu einem Vortrag mit anschließender Exkursion zu einem Kranichschlafplatz sind alle Interessenten am Dienstag, den 22. September von 17 bis 21 Uhr eingeladen. Dr. Wolfgang Mewes, einer der versiertesten Kenner dieser majestätischen Vogelart ist Referent und Exkursionsführer an diesem Tag. Treffpunkt und Vortragsort ist zunächst das Kultur- und Informationszentrum Karower Meiler, bevor die Teilnehmer den abendlichen Einfall der Kraniche an ihrem Schlafplatz in den Langenhägener Seewiesen beobachten werden.

DSC 6982 bearbeitet 1 Aus dem Leben des Grauen Kranichs

Im Frühjahr.

Mecklenburg-Vorpommern ist für den Kranich das wichtigste Bundesland in Deutschland. Es beherbergt mit fast 4.000 Paaren annähernd 50 % des deutschen Brutbestandes. Das entspricht etwa 5 % der europäischen Brutpopulation. An über 70 Schlafplätzen in Mecklenburg-Vorpommern zählen ehrenamtliche Mitarbeiter der Arbeitsgemeinschaft Kranichschutz Deutschland die hier im Herbst rastenden Vögel. In den vergangenen Jahren wurden Rastmaxima von 80.000 bis 137.000 Individuen festgestellt, die gleichzeitig in M-V anwesend waren.

Neben solchen Fakten berichtet Dr. Mewes auch über seine ganz persönlichen Erlebnisse und Erfahrungen mit dieser Vogelart und was es mit dem “Wächterkranich” auf sich hat.

Kranich+juv Nossentiner Schwinzer Heide Jörg Gast 2013 Aus dem Leben des Grauen Kranichs

Der erste Ausflug mit dem frisch geschlüpften Jungvogel.

 

Ein Beitrag von Naturpark Nossentiner/Schwinzer Heide

Naturpark Nossentiner/Schwinzer Heide

Ziegenhorn 1
19395 Plau am See , OT Karow

Telefon

  • 038738 / 73900

Faxnummer

  • 038738 / 7390 -21

Email Adresse

Webseite

» Route auf Google Maps anzeigen

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>