Die Natur atmet auf – Die Corona-Krise als Chance?

Sonderausstellung im Karower Meiler

Derzeit wird im Karower Meiler eine zusätzliche Sonderausstellung gezeigt. Die kleine Ausstellung in der großen Ausstellung war eigentlich nicht geplant, wie so vieles in diesem besonderen Jahr. Eigentlich hätten die 21 Jugendlichen zwischen 18 und 26 Jahren, die gerade ihr FÖJ absolvieren, im Frühling ein gemeinsames Seminar gehabt, das aus bekannten Gründen nicht stattfinden konnte. Ersatzweise gab es eine digitale Alternative, diesmal künstlerischer Art: Unter Anleitung der Illustratorin Claudia Burmeister und der Künstlerin  Katharina Sell setzten sich die Jugendlichen kreativ mit der Frage auseinander, was die Corona-Krise mit uns Menschen und der Umwelt macht.

Ausstellungseröffnung

Ausstellungseröffnung am 20. August 2020 im Karower Meiler mit den KünstlerInnen Katharina Sell und Claudia Burmeister, der FÖJ-Leitung Frau Fabian und Herrn Niewöhner aus dem Landwirtschafts-Ministerium.

Beim Nachdenken über die Natur und die Zukunft sind Fotografien, Collagen, Drucke und Skulpturen ganz unterschiedlicher Art entstanden. Am 20. August wurde die Ausstellung eröffnet. Ein Jugendlicher sorgte mit seiner Klarinette spontan für die musikalische Umrahmung. Die Sonderausstellung ist im Naturpark Nossentiner/Schwinzer Heide noch bis Mitte September täglich von 10-17 Uhr zu sehen, dann geht sie auf Tour durch M-V.

Ausstellungseröffnung4

Die Gruppe der FÖJlerInnen und Künstlerinnen

Ausstellungseröffnung3

Spontane musikalische Umrahmung auf der Klarinette

rhdr

Glaskunst

 

Ein Beitrag von Naturpark Nossentiner/Schwinzer Heide

Naturpark Nossentiner/Schwinzer Heide

Ziegenhorn 1
19395 Plau am See , OT Karow

Telefon

  • 0385/588 6484 0

Faxnummer

  • 038738 / 7390 -21

Email Adresse

Webseite

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert