ZERFALL WIRD KUNST, eine neue Sonderausstellung im Karower Meiler

Die Fotografin Friederike v. Zastrow (25) ist in Mecklenburg Vorpommern aufgewachsen und mit der Landschaft verwurzelt. Nicht zuletzt mit dem Naturpark Nossentiner/Schwinzer Heide, wo sie vor dem Studium ein FÖJ (Freiwilliges ökologisches Jahr) absolviert hat. Hier konnte sie auch ihre Leidenschaft für die Natur-Fotografie entdecken und auf Erkundungstouren mit den Rangern gehen. Um so mehr freut es sie ihr letztes Foto-Projekt ZERFALL WIRD KUNST nun im Karower Meiler auszustellen. So schließt sich der Kreis.

Friederike v Zastrow Passbild klein ZERFALL WIRD KUNST, eine neue Sonderausstellung im Karower Meiler

Friederike von Zastrow

Ausstellung FvZastrow 4903 klein ZERFALL WIRD KUNST, eine neue Sonderausstellung im Karower Meiler

Baum & Borke I

Die Ausstellung ZERFALL WIRD KUNST richtet einen Blick auf das Unscheinbare, auf Übersehenes und vielleicht auch auf das was man sonst nicht sehen will. Gezeigt werden Fotografien mit Ausschnitten der Borke von Bäumen, die den äußeren Umwelteinflüssen ausgesetzt sind oder bereits als Totholz zersetzt werden. Es wird dargestellt, wie der natürliche Zerfall bei Bäumen Kunstwerke erschaffen kann, wenn man nur genau hinsieht. Die unscheinbaren Kleinstlebewesen am Ende der Nahrungskette fressen faszinierende Strukturen in das Holz.
Verwitterung von Baumstämmen lässt eigene Welten entstehen, die sich mit Fantasie entdecken lassen. Zerfall ist ein essentieller Prozess in der Natur der für das Gleichgewicht im Ökosystem sorgt. Der Mensch jedoch gestaltet die Welt nach seiner Ästhetik. Diese Ausstellung soll dazu anregen die Natur sich häufiger selbst gestalten zu lassen. Es lohnt sich vielfach.

d817a1 fe78e29d50644388bcfdc56fbfb0b2b7 klein ZERFALL WIRD KUNST, eine neue Sonderausstellung im Karower Meiler

Baum & Borke II

Friederike v. Zastrow hat sich neben der Fotografie der Musik verschrieben. Ihr Abitur belegte sie am Musikgymnasium in Demmin. Sie ist Bachelor of Arts in dem Studienfach Populäre Musik und Medien, dass es in Deutschland ausschließlich an der Universität Paderborn gibt. In Wahlkursen konnte dort aber auch ihr fotografisches Talent weiter ausgebaut und gefördert werden. Momentan wohnt und arbeitet sie in München. Dort ist sie seit Kurzem als Junior Mediaplanerin spezialisiert für Musik tätig.
Weitere Fotografien und Links zur Fotografin findet man online auf der Webseite www.successes.de
Die Fotografin möchte einen großen Dank an ihre liebe Tante Hildegard richten.
„Danke für die tatkräftige Unterstützung bei dem Projekt als Taxi, Inspirationsgebung und Förderung. Nicht zuletzt möchte ich für die durchgeführte Kuration der Ausstellung danken. Ohne dich würden die Bilder hier heute nicht hängen. Danke.”
Die Ausstellung ist vom 16. Juni bis zum 31. Juli im Kultur- und Informationszentrum Karower Meiler zu sehen. Geöffnet ist täglich von 10 bis 17 Uhr, der Eintritt ist frei.

 

Ein Beitrag von Naturpark Nossentiner/Schwinzer Heide

Naturpark Nossentiner/Schwinzer Heide

Ziegenhorn 1
19395 Plau am See , OT Karow

Telefon

  • 038738 / 73900

Faxnummer

  • 038738 / 7390 -21

Email Adresse

Webseite

» Route auf Google Maps anzeigen

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>