Bildung für nachhaltige Entwicklung im Naturpark

In den deutschen Naturparks zählt Bildung für nachhaltige Entwicklung (kurz BNE) zu den vier wichtigen Handlungsfeldern, neben nachhaltigem Tourismus, Biodiversität und nachhaltige Regionalvermarktung. Das Bildungskonzept hat zum Ziel Menschen dazu zu befähigen, verantwortlich und bewusst zu Handeln.

Doch wie kann das Konzept verstanden werden? Bei BNE steht der Erwerb von Kompetenzen im Mittelpunkt. Die Vermittlung von Gestaltungskompetenz ermöglicht es Personen, die eigene Umwelt nicht nur zu verstehen, sondern aktiv mitzugestalten. Die Themen einer BNE sind vielfältig – sie reichen von Klimawandel über Erneuerbare Energieformen bis hin zu Gendergerechtigkeit. Dabei beschreiben die 17 Ziele für nachhaltige Entwicklung (engl: Sustainable Development Goals, SDGs) die prioritären Handlungsfelder für eine nachhaltige Zukunft. Sie wurden 2015 von den Vereinten Nationen verabschiedet, beschreiben die Zielsetzungen für die kommenden 15 Jahre und sind in der Agenda2030 festgeschrieben. In Ziel 4 „Hochwertige Bildung“ ist BNE als eigenständiges Handlungsfeld festgeschrieben. Die Verknüpfung der unterschiedlichen Nachhaltigkeitsziele und das Bewusstsein über deren Zusammenhänge, die Interdisziplinarität, steht im Mittelpunkt der BNE. Nach dem Motto „Global denken – lokal handeln“ werden die Themen im regionalen Kontext behandelt und globale Zusammenhänge aufgezeigt.

210510 SDG POSTER 17ziele.de Link angeben 500 Bildung für nachhaltige Entwicklung im Naturpark

©SDG_POSTER_17ziele.de

Durch das Aufgreifen regionaler Zugänge zu den Themen entsteht ein Alltagsbezug bei den Teilnehmenden, welcher sich im Naturpark besonders gut umsetzen lässt. Denn der Naturpark bietet einen vielseitigen Lern- und Erfahrungsraum, in welchem situiertes Lernen – das Lernen in unmittelbarer Umgebung – stattfinden kann. In ihm können Themen, wie Natur, Kultur und Umwelt direkt erlebbar gemacht werden und so einen direkten Bezug zur eigenen Lebenswelt herstellen.
Die Methoden einer BNE sind vielfältig. Sie sollen die Menschen zum Reflektieren, Partizipieren und zur Zusammenarbeit anregen. Planspiele, Rollenspiele oder World Cafés laden die Teilnehmenden zum Mitmachen ein. Damit greift das Konzept der BNE die Notwendigkeit auf, dass jede:r Einzelne an der Gestaltung einer zukunftsfähigen Zukunft teilnimmt und ihre oder seine eigenen Ideen, Wünsche und Visionen miteinbringt. Denn gemeinsam kann eine lebenswerte Zukunft geschaffen werden!

Wollen Sie mehr zu BNE erfahren? Dann finden Sie hier wertvolle Infos: www.unesco.de/bildung/bildung-fuer-nachhaltige-entwicklung

Wollen Sie BNE in ihrer Schule, im Kindergarten oder an einem anderen Lernort umsetzten? Dann schauen Sie doch mal unter folgendem Link. Dort finden Sie interessante Unterrichtsmodule für verschiedene Altersklassen: www.umwelt-im-unterricht.de

Ein Beitrag von Naturpark Schwäbisch-Fränkischer Wald

Naturpark Schwäbisch-Fränkischer Wald

Marktplatz 8
71540 Murrhardt

Telefon

  • 07192-213-888

Faxnummer

  • 07192-213-880

Email Adresse

Webseite

» Route auf Google Maps anzeigen

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>