„Hohe Auszeichnung“ – Bundesverdienstkreuz für Dr. Klaus George

George beitrag „Hohe Auszeichnung“ – Bundesverdienstkreuz für Dr. Klaus George

Copyright: Michael von Lingen

Anlässlich des 24. Jahrestages der Deutschen Einheit zeichnete Bundespräsident Joachim Gauck am 6. Oktober verdiente Bürgerinnen und Bürger mit dem Verdienstorden der Bundesrepublik Deutschland aus, darunter Dr. Klaus George mit dem Verdienstkreuz am Bande. Als einer der ersten Gratulanten hob Ministerpräsident Dr. Reiner Haseloff hervor, dass der langjährige Geschäftsführer des Regionalverbandes Harz e. V. dazu beigetragen hat, dass insbesondere der Naturpark Harz zu einer Modellregion für fairen Interessenausgleich zwischen der wirtschaftlichen Entwicklung und der Erholung für den Menschen einerseits und dem Schutz der Natur andererseits zählt. Landrat Martin Skiebe, Vorsitzender des Regionalverbandes Harz, würdigte zudem die Leistungen beim Aufbau des in internationale Netzwerke eingebundenen Geoparks Harz . Braunschweiger Land . Ostfalen.

Dr. Klaus George beitrag „Hohe Auszeichnung“ – Bundesverdienstkreuz für Dr. Klaus George

Copyright: Regionalverband Harz

Durch die Auszeichnung erfuhr besonders das ehrenamtliche Engagement für den Naturschutz eine Würdigung. Schon in den 1970er Jahren war Klaus George Naturschutzhelfer im Kreis Quedlinburg, später Ortsnaturschutzbeauftragter von Badeborn, wo er als Produktionsleiter der dortigen Landwirtschaftlichen Produktionsgenossenschaft arbeitete. Nach dem Wechsel zur unteren Naturschutzbehörde des Landkreis Quedlinburg 1990 setzte er sein ehrenamtliches Engagement fort und gehörte am 6. April 1991 zu den Gründungsmitgliedern des Ornithologenverbandes Sachsen-Anhalt e. V. Unter seinem Vorsitz wurde dieser  Verein als Naturschutzverband in Sachsen-Anhalt anerkannt. Dr. Klaus George ist heute Mitglied in zehn weiteren Vereinen, darunter im Verein Thüringer Ornithologen, in der Niedersächsischen Ornithologischen Vereinigung sowie in der Deutschen Ornithologen-Gesellschaft. 2004 promovierte er an der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg. Seine Dissertation befasst sich mit Veränderungen der ostdeutschen Agrarlandschaft und ihrer Vogelwelt insbesondere nach der Wiedervereinigung Deutschlands. Sie enthält heute allgemein anerkannte Aussagen zu den Ursachen des Biodiversitätsverlustes in der Agrarlandschaft. Dr. Klaus George arbeitet in Redaktionen renommierter Fachzeitschriften mit, ist Mitglied im Vorstand des Verbands Deutscher Naturparke und mehrerer Fachbeiräte, darunter auch des ELER-Begleitausschusses des Landes Niedersachsen. Schon seit dem Jahr 2000 ist er Vorsitzender des Naturschutzbeirates des Ministeriums für Landwirtschaft und Umwelt des Landes-Sachsen-Anhalt.

Ein Beitrag von Verband Deutscher Naturparke

Verband Deutscher Naturparke

Holbeinstraße 12
53175 Bonn

Telefon

  • 0228 921286-0

Faxnummer

  • 0228 921286-9

Email Adresse

Webseite

» Route auf Google Maps anzeigen

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>