Naturpark Eichsfeld-Hainich-Werratal

Naturpark 071 B Naturpark Eichsfeld Hainich Werratal

Blick von den Dieteröder Klippen © Tino Sieland

In der Mitte Deutschlands liegt eine Landschaft, von der schon Theodor Storm 1856 begeistert schwärmte, als er von der Teufelskanzel das Eichsfeld überblickte. Muschelkalkplateaus mit hohen Buchen und zahlreichen Klippen bieten ein eindrucksvolles Landschaftsbild. Natürliche Eibenvorkommen im Eichsfeld suchen ihresgleichen in Deutschland.

p6 naturpark ehw bbs ts 008 B Naturpark Eichsfeld Hainich Werratal

Blick auf den König des Werratals – der Heldrastein © Tino Sieland

Mit 13.000 ha ist der Hainich das größte zusammenhängende Laubwaldgebiet Deutschlands. Der südliche Teil mit den alten Buchenurwäldern wurde 1997 zum Nationalpark und ein Teil davon 2011 als UNESCO-Welt-Naturerbe ausgewiesen. Unvergessliche Naturerlebnisse warten im Hainich beispielsweise auf dem Baumkronenpfad oder im Wildkatzendorf Hütscheroda.

p1010257 B Naturpark Eichsfeld Hainich Werratal

Baumkronen-Lehrpfad © VDN / Horst Bradsch

Weiter südlich schlängelt sich die Werra durch schroffe Felswände und bietet Lebensraum für seltene wärmeliebende Pflanzen wie Orchideen. Wanderfalke, Uhu, Biber und viele andere Tierarten ebenfalls in den naturnahen Auenlandschaften der Werra beheimatet. Das Werratal bietet auch beste Voraussetzungen für einen aktiven Urlaub. Für Radfahrer machen gut ausgebaute Fernradwege und viele regionale Routen die Region tatsächlich „erfahrbar“. Für Wasserwanderer ist eine Kanutour auf der Werra auf dem malerischen Flussabschnitt zwischen Creuzburg und Treffurt unbedingt zu empfehlen.

img 3630b B Naturpark Eichsfeld Hainich Werratal

Betteleiche © VDN / Jessica Johnen

Nur selten quert eine Straße den Naturpark. Verträumte Dörfer und Kleinstädte liegen harmonisch in der Landschaft eingebettet. Romantische Burgen, Kirchen und gut erhaltene, alte Stadtkerne, wie in Mühlhausen, Bad Langensalza oder Eisenach, gewähren Einblicke in die reiche Historie der Region. Alte Traditionen wie man sie auf den zahlreichen Dorffesten oder auch auf den Bauernmärkten erleben kann, haben sich über Jahrhunderte erhalten.

Weitere Informationen:

www.naturpark-ehw.de

 

 

Naturpark Eichsfeld-Hainich-Werratal

Dorfstraße 40
37318 Lutter OT Fürstenhagen

Telefon

  • (+49) 0361-573915000

Email Adresse

Webseite

» Route auf Google Maps anzeigen

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>