Naturpark Kyffhäuser

118b Naturpark Kyffhäuser

Auf Wiedersehen © VDN/cbuchheim

Der Naturpark Kyffhäuser im Norden Thüringens hat eine Gesamtfläche von 30.500 Hektar und gehört zu den artenreichsten Naturparken in Deutschland. Kaum zu glauben, welch unterschiedliche Landschaften und Kulturschätze in diesem Gebiet zu entdecken sind.

Das Kyffhäusergebirge, in dem sich der Sage nach Kaiser Barbarossa versteckt hält, leiht auch dem Naturpark seinen Namen. Doch nicht nur der Berg hat seine Geschichte. Die verschiedenen Landschaften des Naturparks spiegeln ein jahrhundertelanges Zusammenspiel von Klima, Untergrund und menschlicher Bewirtschaftung wider. Schafbeweidung und Holzbedarf der Salzwerke waren Geburtshelfer für einen Artenreichtum, der in Europa seines Gleichen sucht.

 

DSC 0088888b Naturpark Kyffhäuser

Kraniche © VDN/Heinz Strunk

Rastende Kraniche aus dem Norden, der salzliebende Queller von den Küsten der Nord- und Ostsee, Federgras aus den Steppen Asiens, Schwalbenschwanz und Nadelröschen aus dem Mittelmeergebiet – sie alle finden im Naturpark ihren Platz. So vielfältig wie seine „Gäste“ sind auch die Lebensräume in der Naturparkregion. Hier gibt es ausgedehnte Wälder, Streuobstwiesen, seltene Trockenrasen, kahle Felsfluren und Feuchtgebiete. Diese bieten tausenden von Vögeln einen Lebensraum.

 

kw denkmal1b Naturpark Kyffhäuser

Das Denkmal © VDN/Steglich

Ausflugsziele wie das Kyffhäuser-Denkmal, die Barbarossahöhle und das Panorama-Museum sind eingebettet in eine Landschaft, die in Deutschland ihresgleichen sucht. Bestens ausgeschilderte Wanderwege verknüpfen kulturelle Höhepunkte mit den Landschaften des Naturparks. Hervorzuheben ist Kyffhäuserweg, der vom Deutschen Wanderverband geprüft und mit dem Prädikat Qualitätsweg ausgezeichnet wurde. Zu entdecken sind darüber hinaus: ein Salzpfad der auch für geh- und sehbehinderte Personen nutzbar ist, ein Naturerlebnisgelände am Südhang des Kyffhäuser Gebirges und Möglichkeiten zur Vogelbeobachtung in der Helmeaue und im Esperstedter Ried.

Ein flächendeckendes Besucherleitsystem begleitet diejenigen, die auf eigene Faust ihr Ziel suchen. Es stehen Wanderparkplätze, Infotafeln und ein reichhaltiges Angebot an Faltblättern, Wanderkarten und Broschüren zu Verfügung.

 

019 16 Bb Naturpark Kyffhäuser

Lichtwürfe vom Kyffhäuser © VDN/Gundula Klämt

Natürlich führen wir Sie auf Wunsch auch persönlich zu den Schönheiten der Region und geleiten Sie zu den Rückzugsgebieten der seltenen Salzpflanzen oder zu den Rastplätzen tausender Kraniche. Für aktive Naturtouristen stellen die jährlichen Radwandertage einen Höhepunkt dar.

Auch für Schulen und Vereine stehen vielfältige Angebote, wie Erlebnistage und Vorträge, zur Verfügung. Im Herbst, wenn die mobile Mosterei im Naturpark zu Gast ist, können Sie erleben, wie aus Äpfeln Saft wird.

 

Weitere Informationen finden Sie unter www.naturpark-kyffhaeuser.de

 

Ein Beitrag von Verband Deutscher Naturparke

Verband Deutscher Naturparke

Holbeinstraße 12
53175 Bonn

Telefon

  • 0228 921286-0

Faxnummer

  • 0228 921286-9

Email Adresse

Webseite

» Route auf Google Maps anzeigen

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>