Ralf Koch, Fledermausexperte im Naturpark Nossentiner/Schwinzer Heide

Ralf Koch Beitrag 2012 Ralf Koch, Fledermausexperte im Naturpark Nossentiner/Schwinzer Heide

Copyright: Naturpark Nossentiner-Schwinzer Heide/Jörg Gast

In der Region des Naturparks und auch darüber hinaus ist Ralf Koch ein viel gefragter Naturschutzfachmann.  Seit über 20 Jahren ist er in der Verwaltung dieses Großschutzgebietes tätig und heute deren stellvertretender Leiter.

Ralf Koch1 Nossentiner Schwinzer Heide Jörg Gast 2012 Ralf Koch, Fledermausexperte im Naturpark Nossentiner/Schwinzer Heide

Copyright: Naturpark Nossentiner-Schwinzer Heide/Jörg Gast

Neben allgemeinen naturschutzfachlichen Fragestellungen beschäftigt er sich nicht nur dienstlich intensiv mit Fledermäusen und mit dem Schutz und Erhalt alter Bäume. Diese beiden Schwerpunkte bilden ein gutes Paar, ist doch der Naturpark gekennzeichnet durch weite Wälder und stille Seen, den Lebensräumen der insgesamt im Naturpark 10 vorkommenden Fledermausarten.

Ralf Koch bei der Fledermauskontrolle2 Nossentiner Schwinzer Heide Jörg Gast 2011 Ralf Koch, Fledermausexperte im Naturpark Nossentiner/Schwinzer Heide

Ralf Koch bei der Fledermauskontrolle – Copyright: Naturpark Nossentiner-Schwinzer Heide/Jörg Gast

Um diesen Arten weiterhin optimale Lebensbedingungen zu bieten setzt sich Ralf Koch dafür ein, geeignete Sommer- und Winterquartiere zu erhalten und zu schaffen. Der Förderverein Naturpark Nossentiner/Schwinzer Heide e.V., dessen Geschäftsführer er seit seiner Gründung 1991 ist, hat in den vergangenen Jahren eine ganze Reihe von Projekten umgesetzt, die direkt oder indirekt etwas mit dem Schutz und der Erforschung dieser Artengruppe zu tun hat.

Ralf Koch bei der Fledermauskontrolle1 Nossentiner Schwinzer Heide Jörg Gast 2011 beitrag Ralf Koch, Fledermausexperte im Naturpark Nossentiner/Schwinzer Heide

Ralf Koch bei der Fledermauskontrolle – Copyright: Naturpark Nossentiner-Schwinzer Heide/Jörg Gast

So wurden Projekte einer Forschergruppe aus Thüringen alljährlich unterstützt, eine ganze Reihe von Bunkern zu Fledermausquartieren umgebaut oder optimiert, ein ehemaliges Munitionslager einschließlich umgebenden Wald erworben und in Wooster Teerofen eine neue Naturschutzstation errichtet, von der aus der Fledermausschutz ausstrahlt. Daneben wurden beispielsweise allein im Jahr 2014 drei Kolloquien und Fachtagungen durch Ralf Koch organisiert und geleitet. Diese Aufzählung mit Projekten, die durch ihn maßgeblich beeinflusst und befördert wurden, könnte noch weiter fortgeführt werden. Auch im Fachausschuss Fledermausschutz beim NABU Mecklenburg-Vorpommern ist er auf Landesebene aktiv tätig. Die Fotografie ist ebenfalls eines seiner Hobbys

Ralf Koch2 Nossentiner Schwinzer Heide Jörg Gast 2012 Ralf Koch, Fledermausexperte im Naturpark Nossentiner/Schwinzer Heide

Hier hat Ralf Koch den Sonnentau im Focus – Copyright: Naturpark Nossentiner-Schwinzer Heide/Jörg Gast

Seit Kurzem beschäftigt ihn eine neue Tierart: der Wolf. Hier ist Ralf Koch als Rissgutachter weit über die Grenzen des Naturparks hinaus tätig.

 

 

Naturpark Nossentiner/Schwinzer Heide

Ziegenhorn 1
19395 Plau am See

Telefon

  • 038738 7029-2

Faxnummer

  • 038738 7029-2

Email Adresse

Webseite

» Route auf Google Maps anzeigen

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>