Life Projekt Feuchtwälder startet auch im Naturpark Dahme-Heideseen

Naturparke Neuigkeiten am 13. März 2015

Ein neues Life-Projekt starte in Brandenburg. Es wird sich für den Schutz von Feucht- und Moorwäldern einsetzen. Der Startschuß des Projekts fiel am 6. März in Menz.

Ein neues Life-Projekt starte in Brandenburg. Es wird sich für den  Schutz von  Feucht- und Moorwäldern  einsetzen.  Der Startschuß des Projekts fiel am 6. März in Menz.Im Naturpark Dahme-Heideseen gehören die FFH Gebiete “Streganzsee-Dahme und Bürgerheide”, das “Dahmetal” und der “Skabyer Torfgraben” zur Projektkulisse.

schmolluch 620x620 Life Projekt Feuchtwälder startet auch im Naturpark Dahme Heideseen

Kiefern-Moorwald im Scholluch bei Freidorf (FFH Dahmetal) Foto: Hans Sonnenberg

 

Naturschutzfinds Brandenburg (Projekt Life Feuchtwälder): “Im Rahmen des LIFE+ Natur Projekts „LIFE Feuchtwälder“ sollen von 2014 bis 2022 in 10 Natura 2000 Gebieten der Fließgewässersysteme Stepenitz, Dahme und Rhin Auen- und Moorwälder erhalten oder wiederhergestellt werden. Rund 3,8 Millionen Euro fließen dafür aus dem LIFE-Programm der Europäischen Union nach Brandenburg. Die Stiftung Naturschutzfonds Brandenburg steuert rund 1,3 Millionen Euro aus der Ersatzzahlung bei. Bei der Umsetzung des Projekts wird das Projektteam des Naturschutzfonds von dem Landesamt für Umwelt, Gesundheit und Verbraucherschutz sowie der NABU Stiftung und der Stiftung Euronatur unterstützt. Die Projektgebiete befinden sich am Oberlauf der Stepenitz (Landkreis Prignitz), am Oberen Rhin im Stechlinseegebiet (Landkreise Ostprignitz-Ruppin und Oberhavel) sowie im Mittleren Dahmetal (Landkreis Dahme-Spreewald). Die Projekträume stellen typische Landschaftsräume für die Vorkommen von Auenwäldern an Bächen und mittelgroßen Flüssen Brandenburgs dar. Die überwiegend geringe Veränderung der Fließgewässer mit teilweise noch intakten Auenwäldern hebt sie von anderen Gewässersystemen in Brandenburg deutlich ab. Neben den Auenwäldern zeichnen sich die NATURA 2000-Gebiete am Oberen Rhin sowie an der Dahme durch eine hohe Zahl von Kleinmooren im Wald mit dem prioritären Lebensraumtyp Moorwald aus. Für die in den Projekträumen vorkommenden Birken-Moorwälder (*91D1) und Kiefern-Moorwälder (*91D2) trägt Brandenburg eine besondere Verantwortung, da 40% aller von Deutschland gemeldeten Vorkommen in Brandenburg liegen”.

erlen dahme 620x443 Life Projekt Feuchtwälder startet auch im Naturpark Dahme Heideseen

Erlenbruchwald an der Dahme (Foto: Wolfgang Klaeber)

skaby 620x465 Life Projekt Feuchtwälder startet auch im Naturpark Dahme Heideseen

Uferbruchwald am Skabyer Torfgraben (Fot: G. Deckert)

Textauszug und weitere Infos : Life Feuchtwälder

Weitere Natur- und Landschaftsfotos aus dem Dahmeland finden Sie im Bildarchiv NABU Dahmeland

 

Ein Beitrag von Naturpark Dahme-Heideseen

Naturpark Dahme-Heideseen

Arnold-Breithor-Str. 8
15754 Heidesee

Telefon

  • (+49) 033768 969-0

Faxnummer

  • (+49) 033768 969-10

Email Adresse

Webseite

» Route auf Google Maps anzeigen

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>