Neue Sonderausstellung im Karower Meiler: Flechtwerke

August 2022
3 Korbflechter aus Mecklenburg stellen ihre Werke im Karower Meiler aus

Karow. Es ist wohl eines der ältesten Handwerke der Menschheit: die Korbflechterei. Seit Jahrtausenden nutzen die Menschen diese alte Kunst, um Gefäße, Unterkünfte und Gebrauchsgegenstände für den Alltag zu fertigen. Wasserdichte Körbe wurden in der Steinzeit sogar zum Kochen genutzt. Inzwischen haben Gegenstände aus Kunststoff und Metall diese Funktion übernommen – in Bezug auf Ressourcenverbrauch und Entsorgung durchaus eine bedenkliche Entwicklung. Dass Korbflechterei auch heute noch praktiziert wird und dabei nicht nur Praktisches, sondern auch Schönes entsteht, zeigt die neue Sonderausstellung im Karower Meiler. Die Korbflechter Renate Derstappen (Neu Dragun), Charlotte Sell (Alt Guthendorf) und Ralf Eggert (Woserin) stellen dort einige ihrer Werke aus. Neben Gebrauchskörben finden sich geflochtene Schachteln, Taschen, Lampen und Wanddekorationen. Die Objekte können nicht nur betrachtet, sondern auch erworben werden. Die Ausstellung ist noch bis Ende August im Naturparkzentrum Karower Meiler täglich 10-17 Uhr zu sehen.

_75A8399s

Die Korbflechter Ralf Eggert und Renate Derstappen (v.l) sowie Charlotte Sell präsentieren ihre Flechtwerke im Karower Meiler (Foto: E. Kartheuser)

_75A8411s

Nicht nur praktisch, sondern auch schön sind die Flechtwerke aus Mecklenburg. (Foto: E. Kartheuser)

Plakat_Flechtwerke

Ein Beitrag von Naturpark Nossentiner/Schwinzer Heide

Naturpark Nossentiner/Schwinzer Heide

Ziegenhorn 1
19395 Plau am See , OT Karow

Telefon

  • 0385/588 6484 0

Faxnummer

  • 038738 / 7390 -21

Email Adresse

Webseite

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert