Blick zurück nach vorn: unsere Naturparkführer berichten

“Der Gaildorfer Kulturweg und was er verschweigt”

IMG 20180331 WA0012 Blick zurück nach vorn: unsere Naturparkführer berichten

Heimspiel für Naturparkführer und Förster Karl-Dieter Diemer: die Erläuterung des “Blendersaumschlag” (entwickelt von Forstmann Christof Wagner, Anfang des 20. Jahrhunderts im Revier Gaildorf)

Unter diesem Titel konnte Naturparkführer Karl Diemer am Karfreitag über 20 Gäste, darunter auch Teilnehmer aus Göppingen und Calw, begrüßen.

Dass die Tafeln des Kulturweges manches verschweigen liegt natürlich zum einen an der beschränkten Zahl der Tafeln, zum anderen an der Vielfalt der Gaildorfer Geschichte. Am alten Bahnübergang der Kochertalbahn in der Kernerstraße auf dem Weg zum Kirgel konnte Diemer dies zum Thema Verkehrsanbindung anschaulich zeigen. „Gaildorf liegt ja leider im Abseits großer Verkehrswege, das haben sie als Gäste heute ja schon bemerkt.“, so Diemer einführend. Dieses Verkehrsabseits wäre Anfang des zwanzigsten Jahrhunderts fast dadurch aufgelöst worden, dass Gaildorf zu einem Eisenbahnknoten mit einem Bahnlinienabzweig von der Strecke Stuttgart-Nürnberg bis nach Aalen hätte werden können, das war eines der „verschwiegenen“ Themen.

Viel war entsprechend dem Karfreitag von Niedergang und Aufstieg Gaildorfs die Rede. Egal ob es um die Zerstörung des Pücklerschlosses in den letzten Kriegstagen des zweiten Weltkriegs, den Wiederaufbau nach dem Stadtbrand vor 150 Jahren oder um aktuelle Entwicklungen wie den Naturstromspeicher ging: die Gäste konnten die großen Linien der Geschichte Gaildorfs auf diesem Weg gut nachvollziehen.

Und das bis zur letzten „verschwiegenen“ Station auf dem Rundweg: der ehemaligen Gaildorfer Teefabrik in der Nähe des CentrumMensch. Hier wurde Tee aus regionalen Rohstoffen erzeugt. „Brombeerblättertee: das wäre was, wenn die Blätter auch weiter hier im Wald gesammelt würden, denn davon gibt es wahrhaftig genug!“, meinte zum Schluss Naturparkführer Karl Diemer, im Hauptberuf Förster in Gaildorf und lud zu den weiteren wöchentlichen Angeboten der Naturparkführer ein.

Ein Beitrag von Naturpark Schwäbisch-Fränkischer Wald

Naturpark Schwäbisch-Fränkischer Wald

Marktplatz 8
71540 Murrhardt

Telefon

  • 07192-213-888

Faxnummer

  • 07192-213-880

Email Adresse

Webseite

» Route auf Google Maps anzeigen

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>