Wildbienen

Auf der Erde gibt es über 30.000 Wildbienenarten, in Deutschland sind es laut der Deutschen Wildtierstiftung aktuell 585[1]. Dabei gleicht keine Art der anderen und die Wildbienen faszinieren mit ihrer unglaublichen Vielfalt in Gestalt, Aussehen, Form und Farbe. Sie sind ein besonderes Beispiel für die Schönheit und Einzigartigkeit unserer Natur.

19 NPSFW Bluehender NP Wildbiene Newsletter Prominent 500 Wildbienen

© Naturpark SFW Archiv

Der Begriff „Wildbiene“ bezeichnet dabei nicht etwa wildlebende Urformen der Honigbiene wie man zunächst vermuten könnte. Er meint vielmehr alle Bienenarten abseits der bekannten Honigbiene. Im Gegensatz zu dieser lebt der Großteil der Wildbienen solitär – sie sind also Einzelgänger. Nur Hummeln und Furchenbienen besitzen eine soziale Lebensweise ähnlich der Honigbiene. In ihrer kurzen Lebenszeit von 4-8 Woche bleibt ihnen nur wenig Zeit zur Fortpflanzung und sie versorgen ihre Brutzellen ganz ohne die Hilfe ihrer Artgenoss:innen – viel zu tun also.

Wildbienen sind hochspezialisiert. Jede einzelne Art hat ganz unterschiedliche Nistplatzanforderungen und ist häufig auf den Pollen ganz bestimmter Pflanzenfamilien, -gattungen oder sogar -arten angewiesen. An ihrem Pelz kann der Pollen, mit welchem sie ihre Brut versorgen, besonders gut hängen bleiben. Bei der Wahl des Nektars zur eigenen Energieversorgung sind sie jedoch weniger wählerisch.

Wildbienen sind ebenso wichtige Bestäuberinnen, doch durch die Intensivierung der Landwirtschaft, den Verlust kleinbäuerlicher Strukturen, die erhöhte Versiegelung in Siedlungsflächen und damit der Verlust von Brach- und Ruderalflächen geht ihr Lebensraum stark zurück. Aktuell stehen mehr als 50% der deutschen Wildbienenarten auf der roten Liste.

Was können wir also tun? Das Einrichten von ganzjährigen Blühflächen und die Schaffung von geeigneten Nistplätzen wie bspw. Insektenhotels im eigenen Garten schaffen wertvollen Lebensraum für die Wildbienen und leisten bereits einen wichtigen Beitrag dem Artensterben entgegenzuwirken und ihre faszinierende Vielfalt zu erhalten.

Um Einblicke in die beeindruckende Welt der Wildbienen zu geben wird jedes Jahr eine besonders interessante Wildbiene als „Wildbiene des Jahres“ gekürt. Die diesjährige Gewinnerin: Die Mai-Langhornbiene. Herzlichen Glückwünsch!

[1] https://www.deutschewildtierstiftung.de/wildtiere/wildbienen

Ein Beitrag von Naturpark Schwäbisch-Fränkischer Wald

Naturpark Schwäbisch-Fränkischer Wald

Marktplatz 8
71540 Murrhardt

Telefon

  • 07192-213-888

Faxnummer

  • 07192-213-880

Email Adresse

Webseite

» Route auf Google Maps anzeigen

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>