Am Gesang erkennt man sie – die Sumpfmeise

Naturparke Neuigkeiten am 9. Februar 2016

Der Naturfotograf Erhard Laube gestaltet mit seinen Vogelaufnahmen die Kalenderblätter des JahreBuch 2016. Als kleine Serie durch das Jahr stellen wir Ihnen die Kalendermotive hier vor.

Der Naturfotograf Erhard Laube gestaltet mit seinen Vogelaufnahmen die Kalenderblätter des JahreBuch 2016. Als kleine Serie durch das Jahr stellen wir Ihnen die Kalendermotive hier vor. Die Sumpfmeise (Parus palustris) ist ist nur schwer von der Weidenmeise zu unterscheiden, zumindest äußerlich. Die Unterscheidung durch Ornithologen erfolgt über den Gesang. Ich habe es versucht, bin aber beim Bestimmen nicht wirklich sicher. So kann ich nicht ausschließen, dass es sich hier gar nicht um Sumpfmeisen, sondern um Weidenmeisen handelt.

Auch am Futterhaus ist die Sumpf- oder Weidenmeise im Winter ein häufiger Gast. Allerdings muss sie es hinnehmen, immer wieder
von Kohlmeisen, aber auch von Blaumeisen vertrieben zu werden. Aber meistens lässt sie sich nur für ein paar Sekunden vertreiben, fliegt abwartend zum nächsten Busch und dann wieder schnell zur Futterstelle, um ein Korn zu ergreifen und mit ihm davon zu fliegen. Im gesamten Dahmeland ist diese Meisenart
häufig zu sehen, wobei sie die Wassernähe stark bevorzugt.

npdh Sumpfmeise an Sonnenblume laube Am Gesang erkennt man sie   die Sumpfmeise

Sumpfmeise an den Fruchtstand der Sonneblume (Foto: E.Laube)

Ein Beitrag von Naturpark Dahme-Heideseen

Naturpark Dahme-Heideseen

Arnold-Breithor-Str. 8
15754 Heidesee

Telefon

  • (+49) 033768 969-0

Faxnummer

  • (+49) 033768 969-10

Email Adresse

Webseite

» Route auf Google Maps anzeigen

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>