„Deutschlands schönster Wanderweg 2016“ – 2. Platz für den „Galgenvenn“

Naturparke Neuigkeiten am 18. August 2016
Galgenvenn neu „Deutschlands schönster Wanderweg 2016“   2. Platz für den „Galgenvenn“

Galgenvenn – Copyright: Benedikt Giesbers

Der Premiumwanderweg Galgenvenn des Naturparks Schwalm-Nette hat bei der Abstimmung „Deutschlands schönster Wanderweg 2016“ den zweiten Platz belegt. Das Deutsche Wandermagazin lobt diesen Wettberwerb jährlich aus. Die Urkunde erhalten Landrat und Naturparkvorsteher Dr. Andreas Coenen und Geschäftsführer Michael Puschmann am Samstag, 3. September. Autor und Wanderexperte Manuel Andrack überreicht die Auszeichnung im Rahmen der Wander- und Trekkingmesse „TourNatur“ in Düsseldorf.

„Wir freuen uns sehr über dieses Ergebnis“, sagt Dr. Andreas Coenen. „Es ist ein Zeichen der hohen Qualität und besonderen Attraktivität der Natur in unserer Region.“ 19,18 Prozent der insgesamt 22.162 Stimmen entfielen bei der Abstimmung für den Wanderweg an der deutsch-niederländischen Grenze. Als Begründung für die Nominierung nannte die Jury unter anderem das Naturschutzgebiet Heidemoore mit dem idyllischen Sonsbeck-Venn gleich zu Beginn des 11,2 Kilometer langen Rundwanderwegs.

„Das Ergebnis ist Anerkennung und Ansporn zugleich, auch weiterhin die Premiumwanderwege als Aushängeschilder des Naturparks in ihrem natürlichen Zustand für Wanderer zu erhalten“, sagt Michael Puschmann. Insgesamt neun Premiumwanderwege betreut der Naturpark Schwalm-Nette in der Region. Die Zertifizierung wird jeweils für drei Jahre vom Deutschen Wanderinstitut vorgenommen, zuletzt im September 2015.

Platz eins in der Kategorie Tagestouren belegte der Wasserfallsteig in Bad Urbach. Die Traumschleife Rheingold in Boppard landete auf dem dritten Platz.

Wandervolle Wasserwelt Copyright Naturpark Schwalm Nette „Deutschlands schönster Wanderweg 2016“   2. Platz für den „Galgenvenn“

Wandervolle Wasserwelt ©Naturpark Schwalm-Nette

Der Wanderweg „Galgenvenn“ – benannt nach der dortigen mittelalterlichen Gerichtsstätte – ist einzigartig im Naturpark Schwalm-Nette und für die Wanderregion Niederrhein. Nirgends gibt es eine solche abwechslungsreiche Landschaft wie hier im deutsch-niederländischen Grenzgebiet zwischen Kaldenkirchen und Tegelen. Die Kies- und Tonschichten im Boden ermöglichen eine facettenreiche Vegetation. Nahezu nach jeder Kurve erwartet die Wanderer eine andere Welt.

Auf dem 11,2 Kilometer langen Rundweg geht es durch feuchte Heidemoore wie das Sonsbeek-Venn und das Lange Venn. Vom Rand der durch den Tonabbau geformten Schlucht blicken die Wanderer weit hinab ins Tal. Das Hühnerkamp ist eine einmalige Heidelandschaft. Zurück zum Galgenvenn geht es durch eine Eichenallee, vorbei an Mammutbäumen und dem malerischen Blick auf die ehemaligen Flachskuhlen. Dort ist auch ein Wasserblick des Naturparks installiert.

 

Naturpark Schwalm-Nette

Willy-Brandt-Ring 15
41747 Viersen

Telefon

  • 02162/81709-408

Faxnummer

  • 02162/81709-424

Email Adresse

Webseite

» Route auf Google Maps anzeigen

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>