Der im vergangenen Sommer durchgeführte Fotowettbewerb des Naturparks Knüll hat zu einer Vielzahl an tollen Einsendungen geführt. 13 von einer Jury ausgewählte Bilder haben Eingang gefunden in einen Fotokalender 2022. Er eignet sich hervorragend als Weihnachtsgeschenk.

“Naturpark genießen“ ist eine gemeinsame Aktion der Gastronom:innen, der regionalen Lebensmittelerzeuger, der Tourismusvereine und der Naturparkverwaltung des Schlaubetals und der Naturparkregion.

Der Naturhof Zellewitz in der Region Naturpark Unteres Saaletal ist ein Aushängeschild für nachhaltiges und naturverträgliches Wirtschaften.

In der 2019 zertifizierten Naturpark-Kommune Kalletal befindet sich der Hof der Familie Klemme, die seit drei Jahren morphinfreien Schlafmohn anbaut und diesen unter der Marke „TeutoMohn“ vertreibt.

Flanieren im Schatten zweier Schlösser, ein Rendezvous mit dem Maler Peter Paul Rubens, Erkundungen mit dem Mountainbike oder den Duft von frisch gebackenen „Sejerlänner Riewekooche“ (Kartoffelbrot) genießen.

Die Manufaktur Marmelo in Rheinsberg ist längst kein Geheimtipp mehr.

Die „Honig-Manufaktur Spatzenhof“ ist ein kleiner Familienbetrieb, der in der einzigartigen Natur- und Kulturlandschaft des Naturparks Schwäbisch-Fränkischer Wald eine ökologische Imkerei betreibt.

Im Katalog „Naturerlebnisangebote“ finden Besucher der Peenetalregion eine Fülle von Angeboten in der gesamten Peenetalregion.

Ein Sonntagsfrühstück mit knusprigen Brötchen und Honig aus dem Naturpark Barnim – ein Genuss, den man sich nicht entgehen lassen sollte.

Edle heimische Holzkohle aus den rauchenden Meilern des Naturparks Südharz.

Top