Im Weindorf Höhnstedt werden, aufgrund der günstigen klimatischen Bedingungen, auf fast 70 ha Weinbauflächen viele hochwertige Weinsorten angebaut – eine Tradition, die bis ins Mittelalter zurückreicht.

Seit über 140 Jahren ist die Flur der 9 Quellen in Worbis als traditionsreicher Bierbrauort eng mit dem ureigenen Geschmack des Eichsfelds verbunden. Vielleicht liegt es an der Reinheit und Reichhaltigkeit seiner zahlreichen Quellen – was hier entsteht, bürgt für Qualität und höchsten Genuss.

Eine Spezialität des Naturparks Elbhöhen-Wendland ist der „White-Wendish“, ein Schafmilchlikör, der Anfang der 90er Jahre kreiert wurde. Nach anfänglicher Skepsis entwickelte sich der White-Wendish-Liquor bei Touristen wie Wendländern schnell zum kultigen „Genießerstöffchen“.

Erleben Sie die abwechslungsreiche Kulturlandschaft des Wesertals auf einem 35 Kilometer langem Rundweg.

Für höchstes Wandervergnügen steht der 107 km lange Oberlausitzer Bergweg und ist das Produkt des Monats im Naturpark Zittauer Gebirge.

Seit über vier Jahren ist nun der Bio-Rinder-Burger als Regionalprodukt aus dem Steinwald in ca. 20 Verkaufsstellen in und um den Steinwald für den Verbraucher erhältlich.

Apfelsaft von Streuobstwiesen aus der Region Elm-Lappwald

Silke Beck betreibt ihren ZwergRiesen seit rund fünf Jahren, eine Mischung aus gemütlichem Café und kleinem Laden mit allerlei regionalen Produkten in Königsberg.

Der Verein ERNA (Extensive Robustrinderhaltung im Naturpark Aukrug) pflegt seit seiner Gründung 2002 Flächen im Naturpark Aukrug mit Robustrindern. Das Fleisch der Rinder hat sich als sehr zart, gut marmoriert und schmackhaft erwiesen und ist, da weder Medikamente noch Kraftfutter eingesetzt werden, zudem sehr gesund.

Im Naturpark Rhein-Westerwald spielt der Wein eine übergeordnete Rolle. Die Hänge des Mittelrheintals sind mit Rebstöcken bestockt und stellen eine ausgewiesene Region für Qualitätswein dar.

Top